Wie würdet ihr reagierenn?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich kann mich gut in deine Lage hineinversetzten, da ich mit meinen besten Freundinnen schon über 10 Jahren befreundet bin.
Jedoch bin ich eher die, die auf Partys mal raucht, trinkt und sich gerne mit Jungs amüsiert (kein Sex), wobei meine Freundinnen eher die "Braven" sind.

Zwei von ihnen waren nicht besonders erfreut, als sie das von mir erfahren haben. Sie sind sehr gegen trinken und rauchen (was ich teilweise verstehen kann, jedoch finde ich, sollte man Spaß haben, solange man es nicht übertreibt). Sie finden es nicht besonders prickelnd dass ich feiern gehe, begleiten mich auch nie. Trotzdem war alles was ich erhalten habe ein "du-weiß-das-das-Schlecht-ist-Blick". Sie akzeptieren es - warum sollten sie auch nicht?

Meine allerbeste Freundin trinkt ab und zu, raucht aber nicht. Als sie ihren ersten Freund hatte, hat sie erfahren, dass ich schon lange meine erste richtige Beziehung geführt hatte. Sie weiß dass ich sehr locker bin was es angeht. Und sie nimmt es locker. Zwar fühlt sie sich auf Partys etwas ausgeschlossen, weil sie nicht mit mir raucht, aber für den ganze Rest ist sie okay.

Ich verstehe aber nicht ganz, was deine Frage soll. Sie hat ihren Spaß, das ist doch nichts Schlimmes. Es bedeutet auch nicht, dass sie dich zu Selbigem zwingt. Sie ist jung und erfahrungsfreudig und möchte es einfach genießen! Warum du es erst so spät erfährst? Na, weil es keine große Sache ist. Ich meine, sie wird doch nicht zu dir hingegen und dir erzählen, dass sie gerade ein Bier getrunken hat?! 😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sa1sa1sa
27.10.2015, 20:56

Ja okay ich verstehe dich
Aber wenn sie sich selber als einen "strenggläubigen moslem" ausgibt, mir jeden tag ins gesicht lügt, dass sie angeblich mit ihrer schwester spazieren war aber in echt kiffen mit 10 anderen jungst war und das anscheinend schon seit langem; ist man schon enttäuscht
Sehr sogar
Ich mein man vertraut einem
Kommt so ne sche*sse

0
Kommentar von annitobanana
27.10.2015, 21:00

Oh okay, das wusste ich nicht. Ich bezweifle mich weder als "strenggläubige Moslem", noch lüge ich meine Freundinnen an oder übertreibe es. Was du hier schilderst überschreitet sogar meine Grenzen... Ich würde mit ihr reden und ihr erzählen, wie enttäuscht du darüber bist, dass sie sich dir nicht anvertraut. Viel Glück. :)

0

HI das einzige was du versuchen kannst ist, Ihr ins Gewissen zu reden. Wenn Sie eine richtige Freundin ist lässt sie die Kritik zu, ob sie sich was davon annnmimt ist eine andere sachen. Du könnetst Ihr ja eine Pro und Contra Liste machen und sie mit ihr besprechen. Und dann weiter sehen. Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wäre als erstes sehr geschockt. Denn das is meine beste freundin und ich erfahre das erst nach Jahren. Ich würde aber erst mal eine Pause brauchen und wenn ich der Meinung bin (also du ) das diese Person mir eigentlich viel bedeutet und ich ihr weiter helfen möchte würde ich mich mit ihr treffen und viel mit ihr reden und fragen wieso sie mir das nicht gesagt hat und wenn sie auch aufhören möchte und da raus will würde ich ihr noch ne 2. Chance geben und helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HollywLeena
27.10.2015, 21:22

da raus will als ob man davon süchtig wird und Schäden kriegt xD

0

Sicherlich wäre das schon sehr enttäuschend und ernüchternd aber die beste Freundin wäre es nach wie vor. Dennoch aber ich muss auch sagen, ich kann mir absolut nicht vorstellen dass mir dieser Umstand respektive das Treiben von meiner besten Freundin über einen derart langen Zeitraum entgangen sein würde. Die einzige Möglichkeit wo ich dies nicht registriert hätte, wäre dann wenn die beste Freundin sozusagen außerhalb meiner Reichweite wohnen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wäre von ihr enttäuscht, weil man sich eigentlich als beste Freundinnen alles erzählt. Ob dieser Vertrauensbruch jemals wiederherstellbar ist, muss man individuell entscheiden.

Auf alle Fälle würde ich nach kurzer Denkpause mal mit ihr darüber reden und die Gründe in Erfahrung bringen wollen, weshalb sie mir diese Tatsachen verschwiegen hat. Danach muss man sich entscheiden, wie man nun handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im ersten Moment evtl. geschockt. Danach würd ich fragen wies sie das vor mir 7 Jahre verheimlicht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mich und dann auch sie fragen, ob sie wirklich meine beste Freundin ist, wenn sie mir so viel verschweigt und warum sie das tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Währe mir eigentlich egal. Selber schuld wenn man raucht und seinen Körper beschädigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?