An die Frauen, wie würdet ihr reagieren?

Ist das jetzt auf daten bezogen?

Ja, ist es!

26 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt halt darauf an, wie gut die Person und Ich harmonieren. Ich würde der Person erstmal eine Chance geben, da nichts dagegen spricht. Ob daraus wirklich etwas wird, wird sich dann bei mehreren Treffen herausstellen.

Ist ja sozusagen wie bei jeden anderen auch...😉

1

Ich wäre neugierig, ob eine ehemalige Frau, jetzt Mann, mit einem biologischen Mann mithalten kann. Das ist auf den Sex bezogen, weil der für mich elementarer Bestandteil einer Beziehung ist.

Kommt drauf an in was für einer Weise...

Jenachdem in welcher Weise ich an der Person interessiert bin bzw die Person an mir. Da geht es schon los.

Wenn es nur freundschaftlich ist, dann juckt mich das Geschlecht der Person herzlich wenig.

Ich (m) stehe auf Frauen. Wenn es also eine Frau ist (biologisch) und Hormone nimmt um ein Mann zu werden ggf auch Geschlechtsangleichende OP machen will, dann wäre es Beziehungsmäßig nichts für mich, weil ich nicht schwul bin.

Wäre Es ein biologischer Mann, der eine Frau geworden ist, dann behandel ich sie wie jede andere Frau. Wenn Sie noch männlich ist, also nen Lümmel hat, dann wäre das nichts für mich. Weil ich wie gesagt nicht schwul bin. Und ein Penis ist nunmal ein männliches Geschlechtsteil

Generell würde ich also im Einzelfall entscheiden.

MMN ist ein Transgender noch nicht operiert.

0

Ein Penis ist ein weibliches Geschlechtsteil

0

Wenn es mir davor nicht aufgefallen ist, warum sollte es in Zukunft dann ein Problem sein? Wenn mir die Person optisch und charakterlich gefällt, why not?

Man liebt einen Menschen und nicht sein Geschlecht!! Natürlich ist das kein Problem! Alles andere wäre Quatsch.

Was möchtest Du wissen?