Wie würdet ihr mit so einer Lebenssituation umgehen!?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo!

Dein Bruder kann dir - so hart das jetzt an dieser Stelle vielleicht klingt - mit seiner Lebensführung eigentlich egal sein. Jeder lebt sein Leben & jeder hat in seinem Leben auf sich selber acht zu geben.

Wenn es dich nervt, was er so mit dir macht bzw. wie er dich ärgert, dann sage es ihm persönlich & das auch in einem Ton, den er kapiert. Beleidigend oder frech musst du aber trotzdem nicht werden ------> der Ton macht die Musik & mit dem Hut in der Hand kommt man durchs ganze Land. 

Lese ich allerdings das alles denke ich, dass dein Bruder nicht das eigentliche Problem ist, vor dem du dich fürchtest bzw. das dir an der Seele nagt. Vielleicht redest du mal mit deinen Eltern drüber & denkst nach, womit das alles wirklich zusammenhängt.

Dein Vater ist ihm nicht mehr zu Unterhalt verpflichtet und kann ihn jederzeit des Hauses verweisen. Oder ihm klar machen, dass er sich wenigstens an gewisse Regeln halten soll. 

Also: sprich mit Deinem Vater und setzt gemeinsam Grenzen für Deinen Bruder. 

Mein Vater traut sich irgendwie nicht.

0

Offenbar hast du vor Proleme mit dir selbst:

https://www.gutefrage.net/frage/ich-krieg-mein-leben-nicht-mehr-in-den-griff-was-tun?foundIn=user-profile-question-listing

Ich kann verstehen, dass sich dein Bruder für dich mitverantwortlich fühlt. Du scheinst unordentlich zu sein, räumst nicht auf. Folglich ist es verständlich, wenn dein Bruder dich zum Aufräumen auffordert. Du schwänzt die Schule usw.. Möglicherweise will dein Bruder, dass DU nicht auch so viel Mist baust wie er selbst es getan hat. Es will dich also eigentlich vor negativen Lebenserfahrungen beschützen.

Du scheinst deine eigenen Probleme auf deinen Bruder zu projezieren. Das ist nicht richtig. Ob und wann er  auszieht, geht dich nichts an. Er hat genauso ein Recht, bei euch zu leben wie du selbst.

Eines darf er jedoch nicht: Er muß VORHER anklopfen, wenn er dein Zimmer betritt. Sprich mit ihm und deinen Eltern darüber.

Du befindest dich in der Pubertät. Das Zusammenleben mit dir ist sicherlich auch nicht gerade einfach.

Setzt euch alle zusammen und beredet eure Probleme. Das hilft, den jeweils anderen besser zu verstehen und den Familienfrieden zwischen euch Geschwistern wieder herzustellen.

Alles Gute!

du hast keine ahnung wovon ich rede - Ich hasse diese kreatur, entweder verreck ich oder er.

0
@blackoutd4

Schreib nicht so einen Unfug! Du steigerst dich in den Hass hinein. Was soll das? Es bringt überhaupt nichts. Hinterfrage dich selbstkritisch, was DU zu dem Streit beigetragen hast. An Streitereien zwischen Geschwistern sind immer BEIDE schuld!

Warum bist du offenbar nicht einmal bereit, die Angelegenheiten zu klären?

0

Was er mir antut geht weit über alles hinaus. Ich hasse den schon. Schiefe Blicke kann ich nicht mehr ertragen von dem, lieber verrecken ganz ehrlich

0

Habe dein Profil gestern schon gefunden und ich glaube du hast echt Probleme in die du dich zu sehr reinsteigert. Du bist in der Pubertät, verhalte dich auch so, du hast zuviel Negative Emotionen in dir gesammelt. Schrei deinen Bruder an, verpetz ihn bei eurem Vater. Sein Verhalten ist scheinbar unreif, du solltest dich deines Alters entsprechend verhalten und auch Mal ausrasten. Stattdessen versucht du dich abzulenken oder staust deine Emotionen im Internet auf. 

Jetzt nicht falsch verstehen aber je nachdem wie alt du bist kannst du auch ausziehen 

Selbstmord ist mal keine Lösung das Leben selbst ist zu wertvoll, und denk dabei mal an deine Eltern 

bin 15 und der 29 .

0

Was möchtest Du wissen?