Wie würdet ihr mit so einenm Vermieter umgehen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Sie kriegt keine Nebenkostenabrechnung und hat Strom, Wasser und Heizung inklusive.

Dann muß der Vermieter auch keine Abrechnung erstellen.

Wenn der VM so blond ist eine Pauschalmiete zu vereinbaren muß er damit leben das sein Mieter evtl. verschwenderisch mit Strom, Wasser und Heizung umgeht.

Vorschreiben kann er ihm dazu jedenfalls nicht.

Ich würde die Bemerkungen einfach ignorieren und hoffen das der VM nicht weiß das er bei der Konstellation, Mieter und Vermieter gemeinsam in einem Haus mit nicht mehr als 2 Wohnungen, ein erleichtertes Kündigungsrecht hat.

Na ja, der Vermieter kann ja seine Meinung haben. Aber natürlich kann er ihr nicht verbieten, zu baden oder eine Gefriertruhe zu besitzen.

Wenn er mit den Kosten nicht mehr hinkommt, erhöht er vielleicht die Miete. So Pauschalmieten sind etwas ungünstig, weil man als Vermieter ja befürchten muss, dass der Mieter unverhältnismäßig viel Strom/Wasser/Heizung verbraucht und man auf den Kosten sitzen bleibt.

"Machen" kann der Vermieter aber nichts. Vielleicht bereut er, einen Vertrag inklusive Strom etc. abgeschlossen zu haben.

Sie muss ihn übrigens gar nicht in die Wohnung lassen, wenn sie das nicht möchte.

Mit Sicherheit nicht. Er kann aber , wenn es einen separaten Zähler gibt, bei höherem Energieverbrauch den Anteil für Strom und Wasser gemäß des Verbrauchs höher ansetzen.

Es handelt sich offenbar um einen älteren Herrn. Ich würde solche Sachen weglächeln, ignorieren und ihm weiterhin mit Respekt begegnen, wenn ich da weiterhin in Frieden wohnen möchte. 

Diesem Vermieter würde ich einfach sagen, dass es ihn nichts angeht, was hinter der verschlossenen Wohnungstür passiert. Genausowenig, wie es irgend jemand im Internet was angeht, wie seine Enkelkinder in der Badewanne planschen.

Mit der Miete ist alles abgegolten und sie könnte mit dem Backofen heizen, jeden Morgen vorsorglich die Badewanne schon für den Abend einlassen und die Gefriertruhe neben dem eingeschalteten Backofen offen stehen lassen und es ginge ihn auch nichts an.

Wenn er das Gefühl hat, dass die Mieterin zu verschwenderisch ist, soll er sie eben kündigen und sie sucht sich dann was anderes.

Kleckerfrau 27.02.2017, 14:05

Diesem Vermieter würde ich einfach sagen, dass es ihn nichts angeht, was hinter der verschlossenen Wohnungstür passiert.

Und das gilt auch für die Mieter.

Der Vermieter kann seine Enkelkinder fotografieren so viel er will. Lasst endlich diese Hetze. Nicht jeder ist gleich pädophil , der seine Kinder oder Enkelkinder in der Badewanne fotografiert.

 

0
bwhoch2 27.02.2017, 14:11
@Kleckerfrau

Gegen das Fotografieren spricht auch gar nichts.

Ich behaupte auch gar nicht, dass der Mann pädophil ist.

Solche Bilder aber bewusst ins Netz zu stellen, wo sie von irgendwelchen Leuten, die er vielleicht gar nicht oder nur ganz am Rande kennt, betrachtet werden können, leistet indirekt der Pädophilie bei anderen Vorschub bzw. liefert Pädophilen Material, ohne dabei das Recht der Kinder auf das eigene Bild zu achten.

Das finde ich verwerflich!

Und selbst wenn die Kinder voll mit Badeanzug bzw. -hose in der Badewanne bekleidet sind, so ist doch einfach zu sehen, dass es sich beim Badezimmer nicht um einen öffentlichen Raum handelt, sondern um einen Raum, den wohl die meisten als intimsten Ort ihrer Wohnung ansehen.

Schließlich sollte zumindest das Einverständnis der Eltern eingeholt werden, wenn solche Bilder ins Netz wandern sollen. Wobei ich mir gut vorstellen kann, dass die Eltern weder wollen, dass die Kinder im Badezimmer fotografiert werden, noch das solche Bilder ins Netz kommen.

1
Strolchi2014 27.02.2017, 14:46
@bwhoch2

Es gibt auch genügend Eltern die solche Bilder Veröffentlichen.

0
bwhoch2 27.02.2017, 16:49
@Strolchi2014

Eltern sind immerhin noch diejenigen, die erziehungsberechtigt sind, also die alleinige Verantwortung für ihre Kinder haben und somit auch selbst entscheiden können, welche Bilder ihrer Kinder ins Netz kommen und welche nicht. Großeltern und alle anderen nicht.

Aber ich finde sogar Eltern, die das tun, ziemlich unmöglich. Sie haben auch keine Scheu davor alle Bilder, die so im Laufe eines Kinderlebens entstehen an Facebook zu übergeben.

Mittlerweile weiß doch auch jeder, dass mit Gesichtserkennung etc. alles Bilder indiziert werden können. Irgendwann stellt sich so ein Kind mal bei einem Arbeitgeber vor und dieser läßt sich dann alle Bilder zeigen, die so im Netz kursieren. Dabei wird dann auch erkennbar, mit wem das Kind in seiner Kindheit oder Jugend schon alles zu tun hatte und man hat es nicht mehr in der Hand, die Schlüsse, die ein Arbeitgeber zieht, noch irgendwie zu beeinflussen.

Vor ein paar Jahren waren einmal Aktivitäten in Gang, die dafür sorgen sollten, dass Bewerber keine Fotos mehr mitschicken müssen. Das ist mittlerweile gar keine Frage mehr. Ein paar Klicks und schon hat man nicht nur ein wunderbar aufgenommenes Bewerbungsfoto, sondern alle Partyfotos und was man sich als Arbeitgeber noch so alles wünscht.

1
kevin1905 27.02.2017, 17:24
@Strolchi2014

Es gibt auch genügend Eltern die solche Bilder Veröffentlichen.

Das ist ja das Schlimme!

0

All inclusive bedeutet auch genau DAS.

Zumal "Baden" oder "eine Gefriertruhe betreiben" nicht als sinnlose Energieverschwendung gelten.

Wenn dem Vermieter das nicht passt, kann er ja die Abrechnungsmodalitäten ändern und sich die "sinnlos verballerte Energie" zurückzahlen lassen.

Aber wetten, das kann er nicht mangels gtrennter Kreise / Zähler..?

Grüße, ------>

Nein, natürlich nicht. Mit welcher Begründung denn? Sie zahlt ja außerdem quasi für Strom und Wasser, richtig?

Nein, kann er nicht. Er kann seine persönliche Meinung äußern oder im schlimmsten Fall die Nebenkostenpauschale erhöhen.

Was er hat oder nicht, geht deine Freundin nichts an.

Und nein, er kann nicht verlangen das deine Freundin nicht mehr badet und die Gefriertruhe kann er ihr auch nicht verbieten.

... gar nicht, wieso sollte man/Frau mit so einenm Partner umgehen sollen/müssen.

 

Nein, kann er nicht! Das ist ein Recht, wenn man Mieter einer Wohnung ist. Dann ist der Vermieter einfach ein typischer Schnösel..

Nein, aber er kann natürlich die Nebenkostenpauschale erhöhen.

Was möchtest Du wissen?