Wie würdet ihr in solch einer Situation handeln - lieber zur Schule oder nach Hause?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn man schon die Möglichkeit hat mit dem Firmenwagen zu fahren, dann hätte man mit dem Chef am Freitag bereden können oder wann auch immer, dass man den Wagen außerhalb des Firmengelände hätte platzieren können. In dem Alter sollte man nicht immer auf Anweisungen warten, sondern Eigeninitiative ergreifen. Man hätte auch ein Taxi bestellen können und die Schule informieren das man etwas später kommen würde. Aber einfach nach Hause zu fahren sieht nach blau machen aus und das kommt in der Arbeitswelt nicht so gut an. Daher hat der andere Arbeitskollege sich  richtig verhalten und ist Schule gefahren. Die anderen werden wohl eine Abmahnung bekommen und im schlimmsten Fall eine Kündigung ins Haus geflattert bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miete187
31.10.2016, 08:25

Stimmt es gibt auch ein Taxi:-) Wenn ihr euch das geteilt hättet wäre es wohl nicht so teuer und wenn der Chef ein netter ist hättet ihr das Geld bestimmt zurück bekommen.

0
Kommentar von EinHauchVonGift
31.10.2016, 09:44

toll.. also ziehe ich die a-karte weil ich auf andere gehört habe :(

0

So wie es sich anhört seid ihr in der Ausbildung und ich hätte so gehandelt wie der einzelne denn wenn der Betrieb erfährt das zwei von ihren Azubis blau machen während der Schulzeit dann wird es im glücklichsten Fall eine Abmahnung im schlimmsten Fall sogar eine Kündigung geben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn es mehr als ägerlich ist, aber eure Pflicht ist die Arbeitszeit abzuleisten. Dies wird an Schultagen eben in der Schule gemacht. Ihr habt hiermit einen unentschuligten Fehltag. Vor allem da ihr ja noch da wart als geöffnet wurde und dann gefahren seit. Das finde ich schon dezent dreist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EinHauchVonGift
31.10.2016, 08:22

okay... na ja... das fällt mir gerade erst auf. ich bin so dumm.. ich habe Angst.. ich will die stelle nicht verlieren. ansonstn habe ich gar nichts mehr.. :( das ist das erste mal, dass ich mich mit ihnen so geeinigt habe und wir haben das dann halt so besprochen, dass wir sagen, wir wären schon vorher nach hause gefahren, ehe der Mitarbeiter kam.. und der eine kollege da dann alleine losgefahren ist :(.. ich habe gewissensbisse.. ich bereue meine entscheidung.. oh gott.. bitte mach dass ich statt einer kündigung nur eine abmahnung bekomme :(

0

Normalerweise ist man doch ein Team und zieht am selben Strang... wir hatten nicht verstanden, wieso er so unbedingt zur Schule wollte.

Achso. Sorry, aber das ist die lächerlichste Argumentation seit langem. Was kommt als nächstes, jegliche Untaten rechtfertigen mit "haben halt alle an einem Strang(sic!) gezogen"? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja leider seit ihr nicht mehr in der Grundschule, jetzt in der Arbeitswelt habt ihr für eure Arbeitszeit anwesend zu sein (8Std?).

Ihr hättet zur Schule fahren müssen, gilt auch wenn ihr nach einer Std. mal Schulschluß habt....dann ab in den Betrieb.

Aber da werdet ihr schon noch bescheid bekommen, vom Chef oder Ausbildungsleiter;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nicht erst die 1 1/2 Stunden warten sondern sich anderweitig organisieren um nach Köln zu kommen! Alles andere war schlicht weg falsch und wird Konsequenzen nach sich ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warten und danach zur Schule fahren. Wie es sich gehört...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er ist der Klügere von euch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?