Wie würdet ihr Handeln wenn euer Kind von den Eltern seines Freundes ihn einfach heim schickt?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Also die feine Englische war das von den Eltern des Freundes jedenfalls nicht.

Aber es kann auch ein Missverständnis vorliegen.

Vielleicht zunächst mal ruhig und sachlich die Angelegenheit mit den Eltern besprechen.

Wenn es nur ein Missverständnis war, wird es sich ja klären.

Wenn du erkennst, dass die offensichtlich andere Werte pflegen als du/ihr und  man nicht zusammenfindet, dann muß dein Sohn sich halt überlegen, ob er sich damit arrangieren will, oder ob er in Zukunft das Heim dieses Freundes lieber meidet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Miteinander reden!

Wenn ausgemacht wurde, dass du dein Kind zu einer bestimmten Zeit abholst, geht das Handeln der Eltern des Freundes gar nicht.

Da müssen sie ja damit rechnen, dass du nicht zu Hause bist. Schliesslich haben sie die Aufsicht über dein Kind übernommen, aber nicht erfüllt.

Immer auch daran denken, dass ein Kind nicht immer korrekt erzählt was geschehen ist. Könnte ja auch sein, dass dein Kind aus irgend einem Grund nicht da bleiben wollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich darf er heim laufen. Aber dann möchte ich doch vorher informiert werden. So das ich Bescheid weiß und dann auch daheim bin. Wenn doch ausgemacht War ich hol ihn um 18uhr ab dann kann ich doch erwarten falls was dazwischen kommt das ich informiert werde. Und ich hätte zumindest den Anstand und hätte ihn anrufen lassen oder ihn heimgefahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kleckerfrau
14.11.2016, 12:10

Wie soll man dich anrufen, wenn du gar nicht daheim bist ?

Und hast du so wenig Vertrauen zu deinem Sohn, das er nicht mal einen Schlüssel hat ?

Du solltest vielleicht mal darüber nachdenken, deinem Sohn mehr zuzutrauen.

 

0

Also es kommt auf mehrere Umstände an.

1. Es ist natürlich nicht in Ordnung, dass sie ihn nicht haben telefonieren lassen. Hat er denn kein Handy? Ich finde mit 10 Jahren wäre da eine Anschaffung angebracht, falls er tatsächlich keines hat, eben genau um solche Situationen gar nicht erst aufkommen zu lassen. Du kannst ihn dann erreichen und er dich.

2. was GENAU ist denn vorgefallen? War es eventuell nicht mit den Eltern des Freundes abgesprochen? Hier ist dringender Bedarf nach einem klärenden Gespräch mit den Eltern.

3. welche Uhrzeit war es denn nun genau, als er nach Hause geschickt wurde? War es bereits dunkel, oder noch hell? 2km ist in etwa die Entfernung von uns zu meinen Schwiegereltern, das sind effektiv ca. 20 Minuten Fußweg. Ich denke das kann man einem 10 jährigen Jungen durchaus zutrauen, sofern er sich in der Gegend auch auskennt.

4. Wieso kam er zuhause nicht rein? Hat er denn keinen Schlüssel? Es kann doch IMMER passieren, dass er mal spontan früher nach Hause kommt. Zum Beispiel beim Ausfall von Unterricht. Da sollte er doch immer eine Möglichkeit haben nach Hause zu können. Wir haben sogar für den Notfall einen Schlüssel beim Nachbarn und einen in einem Versteck im Garten, falls man sich mal aussperren sollte.

Also ich sehe hier ehrlich gesagt auch verdammt viele Fehler deinerseits und finde, dass dein Sohn doch noch etwas sehr unselbstständig ist für sein Alter.... Trotzdem würde ich bei Gelegenheit einfach mal das Gespräch mit besagten Eltern suchen und eine Lösung suchen um so etwas in der Zukunft zu vermeiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ramonaseven
14.11.2016, 12:09

Mit 10 Jahren braucht man noch kein Handy. Es kann ja auch sein das die Mutter immer zuhause ist wenn der Sohn nach Hause kommt. Dann braucht man auch keinen Schlüssel. Ich hatte auch nur einen Schlüssel dabei wenn meine Mutter mir gesagt hat, dass sie nicht zu hause ist.

1
Kommentar von Copaem
14.11.2016, 12:09

Doch er hat ein Handy.  Allerdings hatte er es daheim vergessen. Und es ist auch nichts vorgefallen. 

Mir geht's auch nicht darum das er laufen musste. 

Aber ich war nicht daheim und somit kam er nicht rein. Und wenn es doch so ausgemacht war liegt es doch nicht an mir wenn sie diese Abmachung nicht einhalten. 

1

ICH würde dem Kind einen Schlüssel geben.

Er ist 10 - warum sollte er da nicht allein nach Hause gehen? In die Schule und nach Hause schafft er das doch sicher auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kleckerfrau
14.11.2016, 12:07

Ich denke, die Mutter bringt ihn auch dort hin und holt ihn wieder ab.

2

Dein Sohn ist 10 Jahre alt und sollte ich dem Alter schon in der Lage sein den Weg nach Hause allein zu finden.

Und warum hat euer Sohn keinen Haustürschlüssel für alle Fälle ?

In dem Alter war ich aber viel selbständiger als dein Sohn.

Und warum fix und fertig ?

Leidet dein Sohn an Bewegungsmangel ?

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Copaem
14.11.2016, 12:16

Er brauchte doch kein Schlüssel wenn doch aus gemacht war das ich ihn abhole.

Und nein er leidet nicht an bewegungsmangel.  Er war einfach fix und fertig weil er ohne Vorwarnung nach hause geschickt wird .und da keinen vor fand.

0

Sucht das Gespräch. Wahrscheinlich ist etwas vorgefallen. Auch wenns schwer ist und sagt ihnen, das ihr das nicht gut fandet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
14.11.2016, 11:58

Ein Gespräch - weil ein 10jähriges Kind 2km nach Hause laufen mußte?

1

Du kommst hier Deiner Erziehungspflicht nicht nach.

Wenn Dein 10jähriges Kind nicht 2 km alleine nach Hause laufen darf und das auch nicht kann, dann sollte dich jemand wegen Verletzung der Erziehungspflicht anzeigen.

Die Eltern haben völlig normal gehandelt.

DU solltest dem Jugendamt gemeldet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kleckerfrau
14.11.2016, 12:06

DU solltest dem Jugendamt gemeldet werden.

Das finde ich wiederum übertrieben.

Bei allem anderen gebe ich dir allerdings recht.


 

1
Kommentar von Copaem
14.11.2016, 12:24

Bring mal dein Kind zu mir und hol es um 20 uhr wieder ab. Um 18 Uhr schick ich es aber vorzeitig heim. Ohne dein wissen.

Bin mal gespannt wie du da reagierst 

2

Zeig die einfach an, sollen die doch laufen.
Du hast denen die Aufsichtspflicht übertragen und die gehen so mit deinem Kind um.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
14.11.2016, 11:55

Nein, bei einem 10jährigen übernimmt man keine Aufsichtspflicht, wenn das Kind das andere besuchen kommt.

Ein 10jähriger, der keine 2 km alleine nach Hause laufen darf, der sollte ganz dringend dem Jugendamt gemeldet werden.


0

Erstmal die Eltern anrufen und fragen, WAS passiert ist; dann fragen, ob es ihnen auch recht gewesen wäre , wenn deren Kind bei Nacht und Nebel allein nach Hause geschickt wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
14.11.2016, 11:58

Ein 10jähriges Kind kann keine 2 km um 5 Uhr, wo es übrigens noch gar nicht dunkel ist, nach Hause laufen?

Wo bleibt hier Deine Erziehungspflicht?

3

er ist 10 ... er kann laufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?