Wie würdet ihr euch verhalten wenn euer Beziehungspartner fremd gegangen wäre & ihr ihm eine 2. Chance gibt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Niemand möchte aber hintergangen werden. Der Fremdgeher genauso wenig wie der Betrogene.

Der Betrogene kann seinen Partner einfach nicht mehr vertrauen. Das ist aber der Kern einer Beziehung. Ein Vertrauensbruch ist somit nicht tragbar.

Am Ende läuft der Betrogen andauern wie ein aufgescheuchtes Huhn durch die Gegend und sieht überall den nächsten möglichen Seitensprung. Egal was der Fremdgänger von sich gibt, er ist nicht mehr glaubhaft in seinen Beteuerungen. Der eine fühlt sich also betrogen und der andere nicht mehr glaubhaft ernst genommen. Das ist keine gute Basis für eine Beziehung.

Und derjenige der betrogen hat, wird sich vielleich denken, .."einmal ist keinmal. Läuft doch ganz gut für mich.."

Nach 20 Jahren Ehe und gemeinsamen Leben ist sicherlich nicht sofort Schluss, denn an solchen Beziehungen hängt sehr viel mehr dran. Aber das Misstrauen ist grundsätzlich da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor ich ihm ne zweite Chance gebe, würde ich mal ganz genau wissen wollen, wieso er fremdgegangen ist. Und je nachdem wie die Antwort ausfällt, entweder an mir, uns, der Beziehung arbeiten oder ihm vertrauen, dass es nicht wieder passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin meiner Freundin auch leider mal Fremdgegangen. Ich habe es ihr 2 tage später erzählt es war echt sc*ei*e und es hat mich selber sehr fertig gemacht.
Aufjedfall hat sie mir eine zweite Chance gegeben und ich bin ihr sehr dankbar dafür! Ich würde sowas auch nie wieder machen! Sie muss ab und zu noch bisschen daran denken da muss ich dann halt einfühlsam sein. Aber es war ja auch mein Fehler.
Ich hoffe ich konnte mit meiner Erfahrung bisschen helfen.

Mgf datin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?