Wie würdet ihr euch verhalten bzw. habt ihr einen Rat für mich (Erläuterung im Anschluss)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey:)

Ich kenne dein Problem, bei uns ist deine Situation Dauerzustand.. Weise doch einfach einmal eine Lehrkraft oder ähnliches auf die Zustände bei euch im Aufenthaltsraum hin und gib ihm/ ihr den Tipp, vielleicht mal "heimlich" ein Auge auf das ganze zu werfen und wenn etwas auffälliges passiert bzw andere mit Beschimpfungen etc ausgegrenzt werden, einzugreifen. Vielleicht gibt es ja auch noch andere in deinem Umfeld, die sich durch sein Verhalten gestört fühlen, dann könnt ihr gemeinsam eine Beschwerde aufstellen vll beim Direktor bzw der Direktorin, was für den jungen um den es geht dazu führen könnte, dass er den Aufenthaltsraum nicht mehr nutzen darf weil er sich nicht an die Regeln hält. Es könnte theoretisch auch sein, dass er sich allein durch die Drohung einer Lehrkraft, den Aufenthaltsraum nicht mehr nutzen zu dürfen, selbst zur Vernunft bringen würde, was ich aber kaum glaube so wie du ihn beschrieben hast... naja, viel Glück jedenfalls;)

Mfg:)

Ich denke, dass du auf jeden Fall de Schulsozialarbeiterin aufsuchen solltest, da sie bestimmt weiß wie man mit solchen Fällen umgehen sollte. Schließlich hat sich das ja als Beruf ausgesucht. Du kannst ihr ja berichten wie du es als Außenstehender betrachtest, dann kann se wahrscheinlich sogar besser einschätzen als wenn sie Beteiligte fragen würde.

Zudem finde ich es ehr gut, dass du von dir aus auf die Idee kommst ihr Bescheid zu geben um anderen zu helfen. Für dich wird das sicherlich keine Nachteile mit sich bringen, da wenn du es nicht möchtest sie nicht erzählen darf, dass du ihr davon berichtet hast.

Was möchtest Du wissen?