Wie würdet ihr es finden (wegen erstem Eindruck und so), wenn...

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Grundsätzlich nein. Ich würd aber schon auf den Busch klopfen und mal so fragen, wo sie denn wohnt. Und wenn ich dann den Eindruck hätte, dass sie dann zukünftig fast immer da mit rumhängt, würde mir das vielleicht zu denken geben. Also etwa, wenn sie bei ihren Eltern im Vorort wohnt, aber um die Ecke studiert.

An sich hätte ich nichts dagegen, aber es kommt, wie so oft im Leben, auf den konkreten Fall an. Einen schlechten Eindruck würde das auf mich nur dann machen, wenn es so wirkt, als sei der potentielle Mitbewohner unselbständig und müsse deshalb seine Freundin mitbringen. Wenn die Freundin sich entsprechend zurück hält und er souverän auftritt, wär's für mich okay. Bei uns ist das bisher noch nie vorgekommen, die "Bewerber" waren immer allein hier. Vielleicht fänd ich's sogar ganz gut, weil man dann gleich sehen kann, ob man sich sympathisch ist. Schließlich wird die Freundin sich ja auch zukünftig in der WG aufhalten.

Hallo,

ich fände es in Ordnung wenn 1 Person mitkommen würde. (Mehr sollten es aber nicht sein.)

Allerdings - wie hier schon erwähnt - würde ich schon versuchen herauszufinden wie die Freundin wohnt und wie oft sie vorhat zu kommen. Denn ihr wollt ja kein Zimmer an 1 Perosn vermieten und dann zieht 'unter der Hand' die Freundin noch mit ein, verbraucht Wasser, Strom usw. und zahlt evtl. nichts.

Das solltet ihr aber auch gleich bei der Besichtigung klären wie es mit Besuch aussieht. (also wie ihr das handhabt)

was sollte daran negativ sein? vielleicht hat sie ihn gefahren oder sie hatten anschließend noch was vor.

Was möchtest Du wissen?