Wie würdet ihr dieses Aquarium mit Pflanzen einrichten?

 - (Aquarium, Einrichtung)  - (Aquarium, Einrichtung)

4 Antworten

  • entweder gar keine sondern rechts Steinaufbauten ergänzen (müsste man verkleben dh. alles raus)
  • oder - das würd ich wahrscheinlich machen- lediglich 2-3 Portionen der wuchernden Vallisneria spiralis/ gigantea oder der Cryptocoryne balansae in den linken Hintergrund setzen
  • Wenn man mehr Grün will- probieren: rechte Beckenhälfte mit Anubias barteri und Microsorium pteropus bepflanzen (die Steine beflanzen, mit Schnur oder Kleber). Ebenfalls möglich auszuprobieren: Crinum calamistratum. Ganz vielleicht auch Echinodorus bleheri oder Echinodorus cordifolius oder Echinodorus parviflorus.

Gar keine Pflanzen rein. Diese Fische fressen alle auf. Gebe noch mehr Steine rein, dann ist es natürlicher. Und noch drei Anubias Pflanzen dazwischen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich habe selbst 7 Aquarien.

Wie schon mehrfach angemerkt: BITTE informiere dich doch mal über die Aquaristik!!

Das ist ein Malawi-Aquarium - allerdings eines, das viel zu klein ist.

Aber in so ein Aquarium gehören KEINE Pflanzen, weil es die im Malawi-See auch nicht gibt. Außerdem brauchen diese Fische die für den Malawi-See typischen Wasserverhältnisse mit einer deutlich höheren KH als GH.

Und DAS ist unmöglich, wenn Pflanzen im Aquarium sind, denn diese produzieren Co2, wodurch die KH gesenkt wird. Gleichzeitig sinkt dadurch der PH-Wert - auch das vertragen diese Fische nicht.

Es ist wirklich so so schade, dass du Lebewesen pflegen willst, aber überhaupt keine Ahnung hast und die Tiere dadurch sterben werden.

Alleine dein trübes Wasser ist ein höchstes Alarmsignal!!

Sorry das ich in einer Wohnung lebe in einer Wohnung darf man halt nur eine bestimmte Zahl an litter Becken rein stellen nur weil der Vermieter sagt bis 300 litter darf ich nur darf ich deswegen meine Lieblings Fische nicht haben ich hab nunmal kein geld für ein Einfamilienhaus

0
@Nathalie855

Wenn man tierlieb ist - dann ist einem daran gelegen, seinen Pfleglingen das bestmögliche Leben zu ermöglichen. Damit es ihnen gut geht und sie lange gesund leben!

Bitte erzähle jetzt hier nichts von "Lieblingsfischen" - denn so uninformiert, wie du es bist, hast du von diesen Fischen überhaupt keine Ahnung! Wie können es also "Lieblingsfische" sein???

Und wenn man seinen Tieren noch nicht mal die wichtigsten Lebensbedürfnisse erfüllen kann - dann kann man sich nicht "ich habe kein Geld" herausreden!! Sondern dann verzichtet ein verantwortungsleser Tierhalter eben auf die Haltung.

Und wählt lieber eine Alternative - von der es in der Aquaristik ohne Ende gibt.

Dein "kein Geld" hat ja auch nichts damit zu tun, dass das Wasser in einem katastrophalen Zustand ist ....

1
@dsupper

Es ist wirklich so ich bin schülerin ich krieg nur 40 €Taschen gelb im monat und meine Eltern haben auch nicht viel die haben sogar über 2000€ Schulden meine eltern können mir also nicht 100 € Taschen geld geben wie bei anderen eltern aber wasser Qualität hat nicht viel mit geld zu tun so eine Flasche aquarium wasser aufbereiteter oder die anderen sachen fürs Aquarium Wasser die es gibt da kostet eine Flasche schon fast 10 euro und 10 euro ist für jemanden wie mich die nur einmal im monat 40 € bekommt viel geld also und außerdem hab ich ein bisschen ahnung von Fischeb weil ich seit 10 jahren immer mindestens 1 aquarium hatte mit Fischen drinnen waren zwar guppys aber trotzdem muss man nicht voher Barsche studieren befor man sich welche zulegt man kann auch erfahrungen selber sammeln wenn man erfahrung mit anderen Fischen machen will findest du es etwa schlim das ich mein Wissen über Fische vergrößern will und ich auch meine erfahrung vergrößern will

0
@Nathalie855

Da aber eben alle verschiedenen Zierfischarten durchaus völlig unterschiedliche Ansprüche an ihr Lebensumfeld haben - MUSS man sich entsprechend informieren!! Willst du schuld daran sein, wenn die Tiere schnell sterben müssen?

Wenn du das mit "Erfahrungen sammeln" meinst - dann ist das mehr als traurig!!

Und wenn man sich kein ausreichend großes Aquarium für Malawis hinstellen kann - dann entscheidet man sich eben für andere Fische .... die mit einem kleineren Aquarium auskommen.

Es ist wirklich total schade, wie so manche Leute mit Zierfischen umgehen - aber klar, die jammern nicht, die heulen nicht, die sterben ganz still.

Und dann ja man ja sagen, dass die schon krank waren, dass die schon alt waren, dass die ohnehin nicht so lange leben ...

0
@dsupper

Ein 300 litter Becken reicht doch es gibt kein Gesetz das besagt das nur leute sich Barsche und andere Barsch Arten kaufen können die genug geld haben um sich ein großes teures Becken ins Einfamilienhaus stellen können

0
@Nathalie855

Für Malawi-Barsche ist ein 300 l Becken zu klein - und doch, es gibt ein Gesetz - das nennt sich TierschutzG .... und das verlangt die artgerechte korrekte Haltung!

Ansonsten sollte einem die eigene Verantwortung und Tierliebe aufzeigen, dass man Tiere so hält, dass sie lange gesund leben können.

Schade, wirklich sehr sehr schade deine Einstellung lebenden Tieren gegenüber.

0
@dsupper

Aha also arme Leute können sich nichts leisten und auch keine Barsche halten und können die ganze zeit nur langweilige guppys halten na vielen dank fürs abstempeln ich lass mich nicht diskriminieren

0
@Nathalie855

Scheinbar kannst oder willst du es nicht verstehen? Es gibt zwischen Guppys und Barschen noch andere Zierfischarten ohne Ende!! Und alleine von Barschen gibt es 1001 Arten - von ganz ganz winzig klein - bis riesengroß!!

Es geht hier um die Malawi-Barsche - die nur aus dem Malawi-See kommen. Und selbst die kleinsten Arten davon brauchen ein größeres als ein 300 l Aquarium.

0
@Nathalie855

Was ist da diskriminierend? Soll ich dich in ein Auto stecken und sagen lebe jetzt dein ganzes Leben dort drin? Ich bin auch Schüler und jetzt? Trotzdem achte ich auf eine artgerechte Haltung

oh man gib dieses Hobby einfach auf oder Verkauf die Fische

1
@Boraaqua

Ich verkaufe doch meine Fische nicht nur weil ich mir kein größeres Becken kaufen kann klar gibt auch noch andere Fische aber skalare und guppys finde ich langweilig

0
@Nathalie855

Und außerdem die Barsche die ich von meinem Kumpel bekommen habe die haben voher in einem 100 litter Becken gelebt ich habe mir sein Becken angeschaut

0
@Nathalie855

Aber den Malawis kannst du eben nicht gerecht werden - die werden von dir unter tierschutzwidrigen Umständen gehalten .... das ist Tierquälerei.

Aber so, wie das Wasser aussieht und was du in anderen Fragen geschrieben hast, werden sie ja ohnehin nicht mehr lange leben. Wirklich schade.

0
@dsupper

Ich tu täglich ein teilqasserwechsel durchführen

0
@Nathalie855

Aber Fakt ist man braucht kein besonderes großes Becken egal bei welchem Fisch es kommt ja auf die Mänge der Fische an ich hab ja 5 malavis und mehrere blau schwarz gestreifte bundbarsche ich vermute mal das sind zebera bundbarsche

0
@Nathalie855

Fakt ist, dass man für Malawis ein deutlich größeres Becken braucht als 300 l.

Und nein, es kommt nicht auf die Menge der Fische an, sondern auf ihre Größe und ihre Schwimmfreudigkeit.

Außerdem müssen in einem Malawi-AQ riesengroße Steinaufbauten vorhanden sein und der Bodengrund muss aus Sand sein - ist bei dir alles leider nicht vorhanden.

Ansonsten kann man Malawis auch gar nicht artgerecht und verantwortungsvoll mit Barschen aus anderen Biotopen vergesellschaften, weil eben der Malawi-See ein einzigartiges Wasser hat. Dort ist die KH deutlich höher als die GH - ziemlich einmalig auf dieser Erde ...

0
@dsupper

Man muss keinen Sand nehmen das ist der größte Schwachsinn meine Eltern hatten auch jahrelang Barsche und als Boden Belag Kies und die Barsche waren trotzdem gesund und haben sehr lange gelebt

0
@Nathalie855

Und selbst wenn ich da sand rein mache wie soll ich das machen ich kann die Fische nicht raus nehmen ich habe kein ausweich Becken für die Fische

0
@Nathalie855

Wie ich dir schon mehrfach geschrieben habe, gibt es 1001 verschiedener Arten von Barschen!! Aber die Malawis brauchen Sandboden - aber das ist dir ja ohnehin alles egal.

Deshalb ist für mich das Thema jetzt hier beendet - ich wünsche deinen Fischen alles Gute - befürchte trotzdem, dass sie nicht lange leben werden.

Aber du wirst sicher hier von anderen dann die passenden Hilfestellungen bekommen.

1
@dsupper

Sie verlangt Hilfe aber hört nicht zu und ist frech wowowowow

1

Bayla

das ist ein Malawi Becken also keine Pflanzen evtl ein paar Aufsetzerpflanzen wie zb Moos oder anubias mehr nicht

ausserdem ist dein Becken zu klein für die Malawis

Woher ich das weiß:Hobby

Sorry das ich in einer Wohnung lebe laut dem Gesetz darf der Vermieter entscheiden ob man sich ein 300 litter Becken in die Wohnung stellen darf und mein Vermieter hat halt gesagt bis 300 litter darf ich nur

0
@Nathalie855

Dann hättest du eben andere Fische auswählen müssen!! Das wäre Verantwortung gewesen.

1
@Nathalie855

Also erstmal... wenn wir davon ausgehen würden das du größere „Lieblingsfische“ hast, kannst du sie auch nicht in einem zu kleinen Becken halten, nur weil es deine Lieblingfische sind... verstehst du wie ich das meine? Aber davon jetzt mal abgesehen... das Becken ist ausreichend für Malawis. Da spalten sich die Meinungen. Ich halte auch welche in einem 250l Becken, nur werde ich den Besatz noch etwas anpassen müssen. Ich würde an deiner Stelle keine Pflanzen einsetzten aus anderen antworten genannten Gründe, und dazu das Becken umgestalten... zB. mit Lavasteinen oder anderen. Dabei nur drauf achten das sie keine scharfen kannten und Metall Einschlüsse haben. Nimm dazu Sandboden, eine schwarze Rückwandfolie und Blaue und weiße LEDs die auf keinen Fall zu hell sein sollten (mit Dimmer).Und schon hast du ein schönes artgerechtes Malawibecken. Das Lochgestein sieht nicht natürlich aus , und es kann auch sein das Fische darin stecken bleiben. Ist alles nur nett gemeint. LG

0
@Vallikabali13

Aber sand kann ich nicht rein machen ich kann die Fische nicht aus dem Becken nehmen ich habe kein ausweich Becken für die Fische aber ich habe die Erfahrung gemacht das meine malavis auch mit Kies zurecht kommen

0

Was möchtest Du wissen?