2 Antworten

Bei mir kam das Erdogan/Zensur Bild:

Zuerst erklären:

  • Erdogan
  • seine Türkei-Politik
  • Böhmermann
  • seine Türkei-Kritik-Spots (der zweite war mit türkischen Untertiteln)

Dann auf die Forderung von Erdogan, Satire in Deutschland zu beschränken/Beleidigungsvorwurf eingehen.

Danach den Unterschied in der Gesetzgebung Türkei/Deutschland zum Thema Satire betrachten.

Hilfreich dabei könnte auch der 2. Fernsehbeitrag zum Thema von Böhmermann sein. Darin hat er ihn u.a. zum Mitarbeiter des Monats gemacht. Dort bekommt man viel Hintergrundwissen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SvenjaSvennii
09.04.2016, 18:22

Was für ein Fernsehbeitrag? Sender, Tagesschschau?

0

Eine Kritik an der Kritik der "Satire" ...

WOBEI Satire darf mehr als andere...

Aber nicht alles !

Persönliche Beleidigungen sind persönliche Beleidigungen ...selbst wenn man sagt, es sei Satire.

Satire aber ÜBERSPITZT nur ...

Jemanden als Kamelfi**** oder schwulen Pädo zu bezeichnen, kann aber keine Satire sein...

Da die Grundlage fehlt.

Wenn jmd politik gegen das Volk macht - und das überspitzt darstellt ( Xtra3 Lied) ist das ok...

Wenn man aber haltlose Behauptungen öffentlich verbreitet ist es verleumdung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?