Wie würdet ihr Deutschland + Österreich zusammen finden?

Das Ergebnis basiert auf 27 Abstimmungen

schlecht, weil... 56%
gut, weil... 30%
wäre mir egal, weil... 11%
nicht schlimm, weil... 4%

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
wäre mir egal, weil...

Was würde sich denn großartig ändern?

Im Grunde sind beide Nationen so eng miteinander verknüpft das wäre eher Formsache.

gut, weil...

Die Frage ist alt: Großdeutsche oder kleindeutsche Lösung (Bismarck).

Die Österreicher haben trotz der selben Sprache ihre eigene Identität aufgebaut, was nicht immer gut lief. Seit 1955 ist das Land eigenständig und souverän, und das sollte es auch bleiben. Frankreich annektiert ja auch nicht einfach Südbelgien oder Großbritannien Irland.

schlecht, weil...

Ich denke dass es in beiden Ländern keine Mehrheit dafür geben würde.

Wenn es niemand will, dann braucht man es auch nicht.

gut, weil...

Großdeutschland ... warum nicht. Vor zweihundert Jahren war der Gedanke an ein von Deutschland getrenntes Österreich eine Ungeheuerlichkeit. Bis 1866 war Österreich immer ein Teil Deutschlands gewesen.

1866 gab's noch gar kein "Deutschland"!!

3
@Weinberg

Es gab bis 1806 ein Heiliges Römisches Reich DEUTSCHER Nation und bis 1866 einen DEUTSCHEN Bund und in beiden war Österreich immer Mitglied. Außerdem gab es den Kulturraum „Deutschland“ schon viele hundert Jahre vor der Reichsgründung!! Andernfalls hätte selbige keinen Sinn gemacht, oder?

0
@Udo107

Ja, eh.

Und Mitglieder waren - neben Österreich - auch die etlichen deutschen Länder.

Also Bayern, Sachsen, Preussen usw., jeweils mit ihren Königen/Fürsten.

Aber nicht "Deutschland"....

0
@Weinberg

Damit hast du’s ja schon gesagt: Österreich war - neben Bayern, Sachsen, Württemberg, Baden, Preußen und wie sie alle heißen - ein TEIL Deutschlands und Deutschland war schon vor 1871 ein Begriff, damals eben bezogen auf den Sprach- und Kulturraum, ohne denn die Frage nach einem deutschen Nationalstaat überhaupt nicht aufkommen hätte können.
Dass Österreich ein eigener Staat neben Deutschland ist, war für die Zeitgenossen des frühen 19. Jahrhunderts eine Ungeheuerlichkeit. Österreich stand in diesem Verständnis auf einer Stufe mit Bayern, Preußen und Co. Deutschland waren aber alle zusammen.

0
@Udo107

Nochmals:

"EIN Deutschland" gibt's erst seit 1871!

Bis dahin gab es etliche "deutsche Länder".

Und nach dem 2. Weltkrieg gab's erneut nicht "EIN Deutschland", sondern deren zwei.

Erst seit nunmehr 30 Jahren gibt's wieder "EIN Deutschland".

"Österreich", eines der vielen deutschen Länder, gibt's seit über tausend Jahren und war NIE ein Teil von "Deutschland" (welches es ja erst 1871 gibt), abgesehen von der Zeit 1938 bis 1945...….

1
@Weinberg

Deutschland als politische Einheit gibt es erst seit 1871 - wobei der deutsche Bund ja auch bereits als politisch lose Einheit gesehen werden kann. Aber bereits davor gab es Deutschland als Sprach- und Kulturraum. Würde es diesen Deutschland in deisem Begriff nicht geben, würde auch eine politische Einheit keinen Sinn machen.

Also Nochmal: Deutschland als politische Einheit seit 1871, Deutschland als Sprach- und Kulturraum bereits länger! Und zu letzterem gehörte auch Österreich dazu.

0
@Udo107

Du lässt nicht locker!

Ja, es gab/gibt einen deutschen Sprach- und Kulturraum. Bestehend aus etlichen Ländern. Die auch gerne untereinand Krieg führten. Zu denen auch Österreich gehörte/gehört.

Bis 1871 gab's aber kein "Deutschland".

”Österreich", bzw "Ostarrichi" gab es schon viel länger....

1

Was möchtest Du wissen?