wie würdet ihr den geschmack von blut beschreiben? :)

17 Antworten

Eric Nuzum, Autor des Buchs "The dead travel fast" (Die Toten reiten schnell) über die Kulturgeschichte des Vampirglaubens, hat im Zuge seiner Recherchen sein eigenes Blut getrunken. Sein Kommentar dazu: "schmeckt, als würde man eine Eisenbahnschiene ablecken". Ich finde das beschreibt den metallischen Geschmack (zumindest meines Bluts) sehr gut.

Das ist wie eine Droge.Der Adrenalin und das Kitzeln in deinem Körper.Und der Rausch in deinem Kopf. Ein wenig nach Metal dennoch Süßlich wie eine Wald frucht.

Außer süß, sauer, salzig und bitter gibt es noch die Geschmacksqualität Metallisch. Und die beschreibt genau den Geschmack, der Bei Blut im Vordergrund steht.

Metallisch, wobei ich nicht zu der Sorte Mensch gehöre, die genüsslich an ihrem Finger lutscht wenn sie sich verletzt hat -.- kotz

eisenhaltig, als wenn man an einem stück eisen leckt

Was möchtest Du wissen?