Wie würdest du deine mentale Gesundheit in Bezug auf die Bildung vor und nach bzw. mit Corona beschreiben?

5 Antworten

Meine mentale Gesundheit hat sich durch das Homeschooling und den ersten Lockdown stark verbessert. Manche Fächer habe ich in der Schule gehasst, zuhause konnte man dann die Aufgaben in Ruhe alleine lösen oder sich die Lösungen von Freunden besorgen.

Außerdem war man da nicht an Uhrzeiten gebunden, während des ersten Lockdowns habe ich die Aufgaben meistens zwischen 3-4 Uhr nachts gemacht.

Ich habe jetzt Abitur seit letztem Jahr und jetzt vier Monate Urlaub, da ich im September einen Job beginne. Daher geht es mir soweit sehr gut, wobei ich aktuell keine wirklichen Ziele habe und das mich ein wenig belastet.

Verschlechtert würd ich sagen. Eine Erleichterung war aber trotzdem das homeschooling. Ich glaube jetzt hab ich aber dadurch mehr probleme

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Interesse und eigene Erfahrung

Davor: graue Zeitverschwendungen und das ewige Gefühl, dass man so sein muss, wie alle- auch wenn man als Dreiecke nicht in die Form eines Vierecks passte… egal; wenn es nicht passt, bist du eben falsch, nicht die Form. Es war doof..

Danach bzw während der Pandemie hatte ich endlich das Gefühl zu atmen. Ich habe viel besser gelernt, mich wohl gefühlt, konnte MEINEN INTERESSEN nachgehen… hach… mir graust es jetzt schon vor dem Berufsalltag, der unmittelbar vor der Tür steht…

Meine mentale Gesundheit war und ist völlig einwandfrei und wurde durch Corona nicht beeinträchtigt.

vor Corona: super, hatte mal leichte, kleine, kurze Episoden in denen es mir nicht zu gut ging, ansonsten war alles super.

während Corona (bin aber auch älter geworden, also liegt mit großer Sicherheit nicht nur an Corona): scheiße, ich hab mich anfangs sehr wohl gefühlt in den Lockdowns etc, aber als Schule wieder richtig los ging, wurde es so katastrophal, dass ich mehrer Suizidversuche hatte, geschwänzt habe etc

Edit: hab mich ziemlich genau so gefühlt wie es @SeineTochter hier beschreibt.

Was möchtest Du wissen?