Wie würden sich Tiere Gott vorstellen?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Tiere können sich so etwas nicht vorstellen, weil ihnen die kognitiven Fähigkeiten dafür fehlen. 

Was meinst du, was uns von ihnen unterscheidet ?

Deshalb ist es unsinnig sich über solche Dinge Gedanken zu machen, weil man nie auf ein Ergebnis kommen wird.

Möglicherweise würden sie es sich recht ähnlich vorstellen, wie es auch Menschen tun, aber mit einem wesentlichen Unterschied:

In den prophetischen Büchern der Bibel steht auch etwas über diverse "unreine Geister verhaßte Tiere", für die in einem zukünftigen Reich nur noch die unwirtlichsten Gebiete übrig bleiben, die nach dem großen Tag X als Ruinen übrig geblieben sind.

Vermutlich würden in einem Gottesglauben der Tiere dann vor allem Menschen zu solchen verhaßten Tieren gehören.

Richard30 27.11.2016, 01:05

Hast du zu dieser Aussage nen Bibelvers? Das so etwas teil des christlicher Glaubens ist, wäre mir nicht bekannt.

Es gab im alten Testament unreine Tiere, dies galt aber nur für die Nahrungsaufnahme. Für ein Tier würde diese Regel halt anders aussehen, je nach Situation und Art halt.

Aber es hies nicht, dass diese unreinen Tiere weniger wert wären, man durfte sie halt nur nicht essen.

0
Dxmklvw 27.11.2016, 13:21
@Richard30

Wer es genauer wissen will, sollte besser selbst in der Bibel lesen. Einzelne Stellen zitieren halte ich für ungedeihlich, weil es dann sofort wieder andere als aus dem Kontext gerissen bewerten.

Trotzdem, z. B. in Offenbarung Joh. 18, 1 steht Entsprechendes.

Natürlich ist es nicht allzu maßgeblich, was irgendwo wie geschrieben ist. Auch beim Thema Religion entfalten sich oft Kräfte, die ausreichen, um auch Texte aus Stahl so zu verbiegen, als wären sie aus Gummi.

Interpretation und "das muß man alles ganz anders sehen" ist nun mal ein Hauptmerkmal vieler Streitpunkte, so vielleicht auch beim Punkt "reine und unreine Tiere".

Wenn man das alles einmal durch die werbepsychologische Brille betrachtet (auch Religionsgründer betrieben auf ihre Weise Werbung), dann kann einem auch in den Sinn kommen, daß auch beim Fleischverzehr Ekelempfindungen viel stärker wirsam sind als Tierschutzparagraphen.

0

Ob sich Tiere überhaupt was gedanklich vorstellen können ? Wohl nicht.

Sie handeln eher rein instinktiv und im Zusammenhang mit sämtlichen erlebten Erfahrungen, welche Sie aber auch z.B. an ihre Kinder irgendwie weitergeben können durch Erlernen z.B. von wichtigen Jagdtechniken.

Tiere haben übrigens auch eine SEELE und kommen somit auch in den "Himmel".

Wenn es rudeltiere sind, würden sie ihn vllt als rudelführer sehen und behandeln...
Sogenannte "alleingänger" würden ihn vllt gar nd wirklich anders behandeln...

(nur eine vermutung bzw theorie meinerseits. Ist sicherlich nd richtig :))

Ich weiss es nicht, sie könnten es mit ihrem Verstand wohl nicht. Aber lönnten sie es dennoch, hätten sie also untere Intelligenz, wohl genauso wie wir Menschen, nur es gäbe in den unterschiedlichen Kulturen wohl auch mehr Göttergestalten die ihrer Art entsprechen würden.

Würden sie aber z.B an die Bibel glauben, würden sie sich Gott so vorstellen wie auch andere menschliche Christen die sich zumidnestens bissel mit der BIibel auskennen, d.H nicht als alten Mann der auf ner Wolke sitzt.

Meine geliebte Siamkatze hielt anscheinend Kühe für Götter, sie verbrachte Stunden inmitten der Wiederkäuer auf deren Weide. ;-)

Die würden ihn sich vermutlich als leckeres Stück Fressen vorstellen!

Gott entstand erst, als die Lebewesen dieser Erde, sprich die Vorfahren der Menschen, anfingen zu denken. Die Frage ist also sinn- und zweckentleert!

Nun, höchst unterschiedlich, wie die Menschen.

Ein Rindvieh oder ein Schwein würden sich "Gott" wie ihren Bauern vorstellen. Sie sorgen nicht für ihr Leben, was sie essen und trinken werden, auch nicht für ihren Leib. Sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht Vorräte in Scheunen, sind den ganzen Tag faul, aber ihr Bauer ernährt sie doch!  :-)

Eine fleißige Ameise allerdings dürfte das ganz anders sehen!


MfG

Arnold

Tiere stellen sich keinen "Gott".vor. Die leben in der Jetzt-Zeit ... die brauchen weder "Erklärungen" für das was früher war, noch für das was kommen wird. Deshalb erfinden sie sich auch keinen "Gott", der immer dann eingesetzt wird, wenn Menschen etwas nicht verstehen und nach einer schein Erklärung suchen.

Wenn man der Bibel Glauben schenkt, dann jemand oder etwas, den sie nicht sehen, hören oder fühlen können aber der trotzdem für sie sorgt.



Matthaeus 6
25Darum
sage ich euch: Sorget nicht für euer Leben, was ihr essen und trinken
werdet, auch nicht für euren Leib, was ihr anziehen werdet. Ist nicht
das Leben mehr denn Speise? und der Leib mehr denn die Kleidung? 26Sehet
die Vögel unter dem Himmel an: sie säen nicht, sie ernten nicht, sie
sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater nährt sie
doch.
Seid ihr denn nicht viel mehr denn sie?27Wer ist aber unter euch, der seiner Länge eine Elle zusetzen möge, ob er gleich darum sorget?…

LG

Wahrscheinlich gar nicht. Gott ist doch eh nur ein von Menschen geschaffenes Gedankenkonstrukt, um Lücken zu füllen.

comhb3mpqy 26.11.2016, 22:32

Ich bin Christ. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

0
BatmanZer 26.11.2016, 22:42

Ich habe mir das tatsächlich schon einmal durchgelesen. Und auch deine Antwort vom 19.6. Ich habe dir auch einige Naturwissenschaftliche Argumente gezeigt, welche größtenteils bewiesen (!) sind und deine widerlegen. Aber trotz all dem finde ich es gut, dass du in deinem Glauben halt findest und dir das im leben hilft - und das ist die Hauptsache, und da ist es egal ob es nun einen Gott gibt oder nicht

0

Tieren fehlt die Intelligenz um zu glauben, sie handeln nach Instinkten und Reflexen. 

earnest 27.11.2016, 12:53

Muss man - jedenfalls als Mensch - zum Glauben intelligent sein?

0

Das weiß keiner so genau, ich bezweifle, dass Tiere überhaupt sowas wie Gott haben.

asdffff 26.11.2016, 21:27

Aber was meint ihr, wie der Gott von eines der oben genannten Tiere theoretisch aussehen würde? Ich muss ein Bild dazu malen

0
teddy1202 26.11.2016, 22:06
@asdffff

Eines der o. g. Tiere würde sich Gott vorstellen, wie sich selbst. Der Mensch denkt doch auch, er wäre nach seinem Ebenbild geschaffen.

1

da tiere keine vorstellungskraft haben, ist die frage unsinnig

Kommt drauf an was bzw wen Mann als Gott sieht.

Bei Hasen das große, weiße Kaninchen? =D

Mein Nebukadnezar hält mich sicher für Gott, da ich ihm die Felix-Dose öffne. 

Gruß, earnest


andreasolar 27.11.2016, 12:29

Das halte ich für Hybris; in den Augen von Nebukadnezar ist das dein Daseinszweck und verdammte Pflicht und Schuldigkeit! ;-)

2

da der mensch sich seine ganzen märchenfiguren selbst erschaffen hat, muss man über so eine frage nicht nachdenken und seine zeit verschwenden...... oder stehst du vor einem ameisenhaufen und hoffst das diese insekten dich jetzt als gott ansehen?..............*g*

asdffff 26.11.2016, 21:31

Ne😂 ich muss für die Schule ein Bild malen, wie der Gott von eines der oben genannten Tiere aussehen würde :o

0
asdffff 26.11.2016, 21:34

Hat Irgendjemand eine Idee was man da malen könnte?🤔

0
DerBuddha 26.11.2016, 22:10
@asdffff

in welche schule gehst du denn, in eine waldorfschule?............*kopfschüttel*.....wer solche aufgaben aufgibt, muss nicht ganz fit im kopf sein................*g*

2

Wir christlichen Menschen sprechen Tieren eine Seele ab.
Da sollten wir dann auch so konsequent sein und solche Fragen nicht auch noch unseren Vorstellungen überlassen.

Was möchtest Du wissen?