Wie würde so eine Bewerbung ankommen(aussergewöhnlich)?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Das kommt auf den Beruf, das Unternehmen und den Personal, der die Bewerbung liest, an.

Ich hatte mal ein Bewerbung vorliegen, bei der die Verfasserin wohl auch etwas kreativ sein wollte und die so anfing: "Eigentlich wollt ich ja einen kreativen Beruf lernen,..." Da es eine Bewerbung für einen kaufmännischen Beruf war, kannst du dir sicherlich vorstellen, dass diese Bewerbung gleich raus flog. 

Generell sollte man mit kreativen Bewerbungen immer vorsichtig sein und sie genau auf das Unternehmen abstimmen. Wenn du dich bei einem Hersteller für Weihnachtsschmuck bewirbst, dann wäre dein Vorschlag nicht unangebracht. Willst du dich damit bei einer Bank bewerben, würde ich dir sofort abraten. Wobei ich generell mit solchen Aussagen wie "Ich bin allen anderen immer einen Schritt voraus" vorsichtig wäre.

Es gibt noch einen viel einfacheren Weg aufzufallen. Dafür darfst du dein Anschreiben einfach nur nicht mit folgenden Sätzen beginnen: "Mit großem Interesse habe ich ihre Stellenanzeige in der XY-Zeitung gesehen." oder "Hiermit bewerbe ich mich um einen Ausbildungsplatz zum/r XY." oder "Mit viel Freude habe ich gesehen, dass sie eine/n Auszubildende/n zum XY suchen." 
99,9% aller Bewerbungen fangen mit einem diese Sätze oder eine Abwandlung davon an. Wenn du deinen Einleitungssatz anders formulierst hast du meistens automatisch schon einen Pluspunkt.

Stelle Dir die Gegenfrage - wer nimmt die Bewerbung zuerst in die Hand und dann weiter - wer sortiert nach und nach die Bewerber aus. Sei Dir recht sicher da dürfe immer jemand dabei sein, dem so etwas absolut missfällt.

Das kommt darauf an, für was du dich bewirbst. Ist es zb eine Marketingagentur die einen Werbetexter sucht, dann fände ich das ganz lustig.

Zwanghaft auf lustig zu machen kann aber auch oft sehr aufgesetzt und unecht wirken.

Ich denke das kommt stark auf die Branche und den Personaler an.

Ich arbeite in einer Bank, meine Personalerin ist noch recht jung. Die könnte das vielleicht sogar lustig finden. Wobei bei uns alles mittlerweile voll elektronisch über ein eigenes Bewerberportal läuft, wo man ganz langweilig alles eingeben muss.

Ein ältere Personaler würde so eine Bewerbung evtl. direkt wegwerfen.

 

In kreativen Branchen könnte sowas bestimmt gut ankommen.

Hätte ich während meinem Einsatz in der Personalabteilung so eine Bewerbung in der Hand gehabt, hätte ich es total gefeiert!

Da im September Lebkuchen und Spekulatius zurück in die Regale der Discounter kommen, bist du dem Weihnachtsgeschäft vermutlich nicht einen Schritt voraus... Ich weiß auch nicht, ob die Aussage "einen Schritt voraus sein" tatsächlich mit Weihnachtsoptik der Bewerbung gut umgesetzt ist.

Besser wäre, bei so einer Aussage, gar nicht erst eine Bewerbung zu schicken, sondern gleich zum Bewerbungsgespräch zu gehen. (Ich weiß, dass das nicht möglich ist. Will nur damit erklären, wie ich den Spruch interpretiere).

Evtl kann es auch missverstanden werden. Nach dem Motto: Schnell schell schell... wo ist die nächste Abkürzung?

Kommt auf die Stelle an. Ich finde es kreativ, aber du musst aufpassen, dass man dich nicht für überheblich hält. Bist du allen anderen wirklich "immer einen Schritt voraus"? Sind die anderen also dumm? Passt du überhaupt ins Team? ... Ich denke, du verstehst, welches Problem ich damit habe. 

Als Mediengestalterin wäre das ok. Für jeden anderen Job wäre das lächerlich und die Bewerbung landet im Müll.

Kommt drauf an wo man sich bewirbt. In einem kreativen Beruf kann sowas schon gut ankommen, bei einer Bank wohl eher nicht.

ich bin der Meinung ein Personaler hat keine Zeit für solche Scherze.

 Erst Recht nicht von einem Abiturientendem nun ne Lehre machen möchte weil seine Abiturleistungen nicht zum Studium reichten.

Man müsste eigentlich mehr erwarten,von Dir in einer Bewerbung.

Denke reinmal nach es geht hier um eine ordentlich aufgemachte Bewerbung (google nach der DIN wie die aussehen soll) und nicht um eine Scherzmappe.

Sheireen1990 04.08.2017, 10:31

Erst Recht nicht von einem Abiturientendem nun ne Lehre machen möchte weil seine Abiturleistungen nicht zum Studium reichten.

Stell dir vor: Es gibt auch Abiturienten wie mich, die sich trotz gutem Abi gegen ein Studium und für eine Ausbildung entscheiden. Das er nach dem Abi eine Lehre machen möchte, sagt rein gar nichts über seine Noten aus. Genauso wie ein Studium nichts über die Noten im Abi aussagt. 

Eher ist es andersrum. Ich habe neulich erst im Bus zwei Mütter reden gehört. Da fiel dann der Satz: "Tom wird wohl studieren gehen. Seine Abi ist so schlecht, damit bekommt er keine Ausbildungsstelle."

0
Patilla9 04.08.2017, 10:39
@Sheireen1990
Erst Recht nicht von einem Abiturientendem 
nun ne Lehre machen möchte weil seine
Abiturleistungen nicht 
zum Studium reichten.

Blödsinn. Lehren sind mittlerweile sogar fast höher angesehen als ein Studium. Vielleicht nicht in der Bevölkerung, wohl aber in Betrieben.

Was bringt dir ein Studium, wenn du damit später bei nem Fastfood-Laden an der Kasse stehen darfst, weil dich niemand beschäftigen will, weil der Markt gesättigt ist?

Mit einer Lehre findest du (fast) immer Arbeit, hast praktische Erfahrung und kannst normalerweise anpacken.

-----

Zur Bewerbung:

Das kommt auf die Stelle an, für die du dich bewirbst. Gehts um ein Werbejob oder etwas kreatives, dann kann sich das durchweg positiv auswirken. Ist es aber ein "seriöser" Beruf, wie Kaufmann, Bankangestellter, dann solltest du schon die DINs einhalten.

0

Die wird prompt im Mülleimer landen. Allein der Spruch, ich bin immer allen einen Schritt voraus zeugt von Arroganz und kommt überhaupt nicht gut an.

Ich war sehr lange in der Personalabteilung und solche Dinge wurden sofort aussortiert. 

Sicherlich brauch man Akzente um aus der Masse herauszustechen.
Ich persönlich als Chef würde diese Art der Bewerbung eher negativ behfatet sehen.

Vorallem mit "Ich bin allen anderen immer ein Schritt voraus" kann massiv positiv oder massiv negativ aufgefasst werden.

Solche Bewerbungen landen bei mir sofort im Müll. Du kannst gerade eine auffällige Bewerbung machen aber nicht so

leonleonleon18 04.08.2017, 09:47

Was soll dann auffällig sein ?

0

Kommt wohl auch auf die Branche an, aber generell könnte man da ein wenig an Deiner Ernsthaftigkeit zweifeln.

Vielleicht entschudligt man es nem Abiturienten, weil man sich sagt: hat halt keine Ahnung, die meinen immer, sie kennen die Welt und können besser.


Merke: seriös ist nicht gleich langweilig.

Und wie gesagt. Branche spielt ne Rolle.


Probiers einfach aus, mehr als eine Absage kannst du nicht bekommen.

Das kommt ganz auf die Person an die deine Bewerbung liest =)

Ich würde erst mal die Rechtschreibprüfung durchlaufen lassen. Zeichensetzung wäre auch von Vorteil. Vom Inhaltlichen ganz zu schweigen. 

- Durchgefallen. 6. Setzen. 

Im Sommer eine im Weihnachtsstil? In einer Werbeagentur oder wo? Andernorts würde ich das unterlassen.

Was möchtest Du wissen?