wie würde sich ein embryo, der nie auf die welt kommen würde entwickeln?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Plazenta wäre irgendwann überfordert. Der Mensch würde sterben, und zwar ersticken, weil er nicht mehr mit genug Sauerstoff versorgt werden kann.

Jetzt fragst du vielleicht: Es handelt sich um eine Super-Plazenta, die auch beliebig wachsen kann und beliebig leistungsfähig bleibt und ausreichend Sauerstoff liefern kann.

Dann würde es an Nährstoffen fehlen, und der Mensch würde langsam verhungern.

Nun sagst du, die Plazenta kann auch die Nährstoffproduktion beiliebig steigern.

Dann würde die Mutter verhungern und sterben, weil ihre Organe nicht dazu ausreichen, beliebig viele Nährstoffe an die Planzenta zu liefern, selbst wenn die Schwangere Tag und Nacht isst und trinkt.

Stirbt die Schwangere, stirbt das ungeborene Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

landregen 25.08.2015, 18:05

Der Plazenta-Kreislauf schließt sich übrigens erst, wenn ein Mensch den ersten Lungen-Atemzug macht. Unter diesem Aspekt könnte die Schwangerschaft also theoretisch weiterbestehen, wenn als die Austreibungs- und Geburtsgeschehnisse ausgeschaltet wären.

0

Irgendwann wäre der Energy bedarf und vorallem der O2 BEdarf größer, als das er von der Mutter gedeckt werden könnte und/oder über die Nabelschnur gegeben werden könnte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Interessante aber irgendwie dennoch verstörende frage 😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?