Wie würde man Pappen (Also das Mutterkornderivat/Lysergsäurediethylamid) konsumieren um Risiken zu meiden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

-richtig dosieren, aber nicht zu niedrig, da dies psychisch belastender sein kann
-Dosierung auf Körpergewicht anpassen
-für ein gutes Set (innerer Zustand) und Setting (Umgebung) sorgen
-nicht mit psychischen Krankheiten oder Problemen mit dem Herz-Kreislaufsystem konsumieren
-ein paar Stunden vorher nichts essen
-nicht konsumieren wenn Angst vor der Wirkung besteht
-Tripsitter dabei haben, der Erfahrungen auf dem Gebiet hat und im Notfall eingreifen kann
-gut ausgeschlafen konsumieren
-Trip gut vorbereiten
-Tätigkeiten vermeiden, wo du oder dritte in Gefahr gebracht werden könnten
Zusatz für Frauen:
-während Menstruation auf Konsum verzichten (Regelschmerzen)
-empfängnisverhütende Wirkung der Pille kann beeinträchtigt werden
-nicht in der Schwangerschaft konsumieren, da es dem Kind schadet und frühzeitige Wehen auslösen kann

Das sollte als grober Überblick reichen. Falls du genauere Infos willst, kannst du dich gerne in den Kommentaren melden.

Also am Wichtigsten ist der Genetische Faktor wenn z.b. Deine Mutter ne Psychose hatte hast du ein sehr hohes Risiko daran zu erkranken. 2% Der Bevölkerung sind davon Betroffen, deshalb hört man so oft dass Leute nach dem Konsum in eine Psychatrie mussten. Des weiteren kann der Konsum verdrängte Erinnerungen aus der Kindheit wieder ,,aufdecken'' wenn man es dann nicht verarbeiten kann, kann es sein dass man in eine Psychatrie muss. Und zu guter Schluss natürlich Dosis, Set, und Setting :)

Sicherer Drogenkonsum als Hausaufgabe?
Weshalb glaube ich dss wohl nicht?

In der Schule werden wohl eher Risiken, Gefahren und Spätfolgen von Drogenkonsum durchgenommen und davor gewarnt.

du googlest jetzt einfach nach "set und setting lsd".

wir machen dir doch hier nicht deine hausaufgaben. zumal diese infos wirklich nicht schwer zu bekommen sind.

Was möchtest Du wissen?