Wie würde Kant zur Gentechnik stehen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vernunftgesteuerte Gentechnik würde Kant höchstwahrscheinlich nicht ablehnen. Er würde aber die giergesteuerte  Gentechnik, und die von den Gefühlen gesteuerte Gentechnik,  und die Glückseligkeit anstrebende Gentechnik  ablehnen.  "Entwickele und benutze eine Gentechnik, die die Gesundheit und die Moral aller verbessert!" ist im Sinne des kategorischen Imperativs. Alle können und müssen so handeln, dass eine  gutartige Gentechnik entsteht. Alle können und müssen eine gutartige Gentechnik nutzen. Gutartige Gentechnik wird von gutem Willen bestimmt.    

Mikroben so zu verändern, dass sie die Menschheit gefährden oder ausrotten, wird von bösem Willen gestimmt. Aus der Maxime,  "Handle so, dass du damit die Anderen gefährdest!" kann kein moralisches Gesetz werden, weil es nicht alle tun können. Wenn alle die Anderen gefährden würden, dann würde die Menschheit schnell aussterben.

Nicht nur die Folgenethik (nicht nur der Utilitarismus) ist folgenbedacht, sondern auch die Pflichtethik. Guter Wille und Vernunft  haben meistens gute Folgen. Kant selbst war aber nicht 100 prozentig gutwillig. Auch sein kategorischer Imperativ ist nicht allzu gut. Ein (moralisches) Gesetz wird dadurch  nicht  gutartig , dass  alle  Menschen  es  befolgen  können  oder  befolgen müssen. Eine halb gute Moral ist  trotzdem  viel  besser als eine schlechte Moral.

Es ist denkbar, dass Kant  eine (Tier- und Pflanzenausbeutende) Gentechnik ablehnen würde. Zwar können alle Menschen eine profitable Gentechnik entwickeln und nutzen, ohne damit die Menschheit auszulöschen, aber gutwillig ist die Ausbeutung nicht gerade.

Es ist nicht wichtig, was Kant tun würde, sondern was die Menschen heute tun. Kants  Moral  wird  die  Menschheit  nicht  verbessern.

Ich denke mal, dass er das eindeutig abgelehnt hätte. Nicht jeder ist von den sog. Vorteilen der Gentechnik überzeugt ...

Armer Kant. Würde er mitbekommen, was heute alles aus einzelnen seiner aus dem Zusammenhang gerissenen Sätze gemacht wird, was aus Worten gemacht wird, die er ganz anders definiert hat, was zu lesen die meisten aber zu faul sind, er hätte sich auf den Mund gehauen und die Tinte aus dem Fenster geschmissen. Kant war Wissenschaftler und gegenüber der Wissenschaft positiv eingestellt und kein Kronzeuge einer Bedenklichkeits- und rein emotionalen Mitleidsgesinnung, deren Motor die pure Neigung ist.

Was ist denn das für ein Käse ? Wenn die Gentschnik dem Menschen dient dann ist die PFLICHT !

auf jeden Fall moralisch verwerflich!

Was möchtest Du wissen?