Wie würde i.F.einer Trennung ein finanzieller Ausgleich aussehen, wenn das Grundstück a.d.Mann "läuft", das Haus darauf aber von ihm u. seiner Frau gebaut wurd?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es kommt darauf an, was bzgl. des aufgebauten Hauses im Grundbuch steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nur wenn es eine gütertrennung oder einen ehevertrag gibt, kommt eine andere regelung als die übliche 50:50 regelung der sog. "zugewinngemeinschaft" in der ehezeit infrage.

nur wenn diese besitzverhältnisse bereits vor der ehe so bestanden haben, kann der angeheiratete ehepartner keine ansprüche auf die hälfte geltend machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?