(Wie) würde es so gehen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich rate Dir, vergiss einfach die Klassennummern !

Jeder Schüler auf einer gymnasialen Oberstufe muss grundsätzlich

Einführungsstufe (EF)
Qualifikationsstufe 1 (Q1)
Qualifkationsstufe 2 (Q2)

also stets 3 Jahre machen.

Und zwar sowohl auf einem Gymnasium, einem Berufsgymnasium, einer Oberstufe einer Gesamtschule, einem Abendgymnasium oder einem Erwachsenen-Kolleg.

In die Klasse 9 des Gymnasium wirst Du nicht wechseln können ! Schlag Dir das aus dem Kopf !

Auch mit einer Wiederholung der 10 ist natürlich keinesweg sichergestellt, dass Du dann die Qualifikation auch schaffst.

Du kannst aber z.B. nach einer 2jährigen Berufsausbildung (z.B. zum Sozialassistenten oder zum Verkäuferf) auf jeden Fall auf einer Berufsoberschule bzw. soweit vorhanden auch auf einem (Erwachsen-) Kolleg anfangen.

Ob Du das Abitur dann dort auch packst, ist aber eine andere Frage, denn viele gehen von diesen Schulen dann auch nur mit Fachhochschulreife ab !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das kompliziert 😳

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
JaNeinOderVillt 23.04.2016, 18:07

Ja ich weiss deswegen frag ich ja ... xd

0
thomsue 23.04.2016, 18:14

Zum Glück komme ich nicht aus NRW. Bei uns ist das schon kompliziert genug

0

Was möchtest Du wissen?