Wie würde eine Welt aussehen, in der es nicht für jedes Ereignis eine Ursache gibt?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Die moderne Physik geht genau davon aus, dass es nämlich Ereignisse gibt, die nicht auf eine konkrete Ursache zurückgeführt werden können (irreduzibel sind) sondern in Form von Emergenz plötzlich neu auftreten.

Welche Folgen das hat, siehst du an unserer Welt, sie ist belebt. In einer Welt, in der ausschließlich das Kausalitätsprinzip gilt, kann es nach der modernen Physik kein Leben geben.

Es gibt Physiker, die behaupten, dass in unserem Mikrokosmos genau diese Regeln außer Kraft gesetzt werden.

Wenn sie recht haben, könnte so eine Welt genau wie die unsere aussehen.

Siehe unsere heutige Welt. Da ist das so. Es ist nicht das Problem der Welt, für jedes Ereignis mehr als eine Ursache zu haben. Es ist unser Problem, nicht mehr als eine Ursache sehen zu wollen. In der Vorhersage von Prozessen (z.B. Wetter) liegen wir daher fast immer daneben, obwohl die Wettersimulatoren inzwischen mit vielen Variablen agieren.

Eine Welt in der so etwas existiert findet sich in den Köpfen vieler Leute. 

Viele glauben das für viele Ereignisse Gott die Ursache ist. Und ob jetzt ein alter Mann mit seinen Fingern spnippst oder es gar keine Usache gab ist für mich das gleiche ... 

Frage diese Menschen wie ihre Welt aussieht und ersetzte in deinem Kopf immer das Wort Gott mit Keine oder Nichts und schon siehst du wie so eine Welt aussehen würde.

Erstens: Was ist das Gegenteil? Eine deterministische Welt.

Zweitens: Was wurde durch Quantenphysik widerlegt? Eine deterministische Welt.

Drittens: Was folgt daraus? Die Welt, die du suchst, umgibt dich in diesem Moment.

Interessanter wäre die Frage: "Wie würde eine Welt aussehen, in der jedes Ereignis keine Ursache hat?" oder "Wie würde eine Welt aussehen, in der kein Ereignis eine Ursache hat?"


PS: Natürlich ist die Prämisse, dass die Quantenphysik wahr ist.

Solch eine Welt gibt es nicht, denn durch Ereignisse entstehen wieder Ursachen.

Du lebst bereits in solch einer Welt. Seit der Quantenphysik wissen wir, dass nicht jedes Ereignis eine Ursache hat.

Seit der Quantenphysik wissen wir, dass nicht jedes Ereignis eine Ursache hat.

Seit wir uns mit Quantenphysik beschäftigen, scheint es so, dasz nicht jedes Ereignis eine Ursache hat. 

Grusz Abahatchi

0

Ereignislos langweilig!

Ereignisse basieren auf Ursachen.. wie sollten sie sonst Existieren ?

Und wenn es für manche Ereignisse Ursachen gibt also zum Beispiel dem Urknall, aber halt nicht für alle Ereignisse?

0

Vielleicht gibt es ja schon solche Paralleluniversen? ;-)

Paralleluniversen

Diese Wort ist ein Paradoxon, weil das Wort Universum etwas bezeichnet, was alles in der Welt, auch alles was wir noch nicht kennen mit einschliest. Ein Universum ist der Oberbegriff für alles was es gibt. Es kann also parallele Versen geben oder unser Universum wäre ein Mulitversum. Ein Multiversum wäre ein Universum mit parallelen Versen. 

Es kann nicht mehrmals etwas geben, das "alles was es gibt" meint. 

0

es gäbe sie NICHT

Der Unwahrscheinlichkeitsdrive in "Per Anhalter durch die Galaxis".

Was möchtest Du wissen?