Wie würde das Militär und die Polizei im Libertarismus aussehen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Einerseits wäre es möglich einen Privaten Sicherheitskonzern zu beauftragen eine Gegend zu schützen. Es könnten z.B. 2 oder 3 Häuserblocks zusammenlegen.

Allerdings wird man wohl in vielen Fällen gar keine Polizei benötigen da jeder Mensch legitimiert ist für seinen Selbstschutz z.B. durch eine Schusswaffe zu sorgen.

Als Krimineller kommt man bekanntlich immer an Waffen da man die gegebenen Gesetze ja eh bricht. Der einfache Mann sollte sich dagegen schützen können.

Es ist allerdings auch möglich dass man in eine sog. Gated Community lebt.
Diese sind in etwa wie ein kleinst Staat.

Sinn und Zweck ist jedoch das dezentralisieren und oder abschaffen von Macht. Sprich lieber 1000 Gated Communitys als 1 Staat. Wenn du mit den Gesetzlichkeiten/Regeln etc einer GC nicht einverstanden bist kannst du in die nächst beste oder ganz auf diese verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Anhänger des Libertarismus würden nicht ganz auf den Staat verzichten. Besonders was Polizei und Militär angeht sind viele Libertäre dafür dass diese weiterhin staatlich bleiben. Gleiches gilt für Gerichte 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ungefähr so wie in den Vororten von Rio de Janeiro.

Dort haben staatliche Organe großteils die Kontrolle verloren und ein Staatlicher Einfluss findet kaum noch statt. Immobilien werden illegal bewohnt, Strom und Wasser illegal aus dem Netz extrahiert.

Dennoch leben die Menschen dort in relativ geregelten Umständen, denn die Gangs und Gruppierungen dort haben die Rolle der Polizei dort übernommen und sorgen an ihrer Stelle für eine gewisse Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?