Wie würde das Leben ohne mich weitergehen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich glaub, es gibt nichts Schlimmeres für Eltern, als Ihr eigenes Kind begraben zu müssen!

Tears in Heaven -- Keine Tränen im Himmel



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt nichts schlimmeres für Eltern als sein eigenes Kind zu begraben. Vergessen wird ein Mensch nie. Man lernt damit umzugehen, weil man muss damit leben mit dem Schmerz! Vorallem die engen Familienangehörige die Hinterbliebenen ( Eltern, Geschwiester, Verwandte, Freunde und Bekannte. Deine Familie würde immer einen schmerz im Herzen spühren solange sie leben und psychisch würde das sie das sehr belasten. Nur schon der Gedanke ist Krass und traurig deshalb Geniesse dein Leben und verschwende deine Gedanken nicht mit solchen, sondern mit schönen! Ich wünsche dir Gesundheit und dass du ein glückliches und zufriedenes Leben hast. Ich habe dir geantwortet weil ich eine Tochter in deinem Alter habe und das würde mich sehr verletzen und nachdenklich machen wenn ich wüsste dass mein Kind solche Gedanken hätte! Alles Liebe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach der ersten Trauerphase geht das veränderte Leben weiter. Man wird ab- und an an Dich denken, wie die Wellen im Meer, die kommen und gehen. Bei einem "normalen" Todesfall eines Kindes denkt man oft in liebevoller Erinnerung zurück, bei einem Selbstmord überwiegen wohl eher die negativen Gedanken, Vorwürfe usw.. Da wird schnell viel verdrängt und auch in der Familie todgeschwiegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ich denke mal wenn das eigene Kind Selbstmord begeht wird das Leben der Eltern nie wieder wie vorher, sie geben sich vielleicht selber die Schuld, daraus kann eine Depression entstehen. Naja, für Freunde oder bekannte muss das nicht gelten, es kommt darauf an wie emotional eure Beziehung war. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Komische Frage, wenn man gerade vorher nach Schlaftabletten fragt...

Selbstmord ist so ziemlich das Schlimmste, was man seinem Umfeld antun kann. Ich habe bereits mehrere Freunde an den Selbstmorden ihrer Ehemänner/Kinder/Frauen zerbrechen sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von namelesss0
03.04.2016, 00:40

Ist nur zufällig gewesen. Brauche die Schlaftabletten nur zum schlafen.

0

Trauern hast du schon einmal erwähnt, sie werden aber immer wieder daran denken, weil es schwierig ist, so etwas zu akzeptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein eigenes Kind zu verlieren ist immer schlimm, immer, das ist dein Kind. Mit deinen Genen, es ist eine Kopie von dir selber, dein Kind, wenn du sterben würdest würden sie natürlich psychische Schäden tragen. Deine Eltern lieben dich über alles, egal was passiert, wenn alle deine Freunde dich hassen steht deine Familie hinter dir, tue das den nicht an.

Das Leben würde nicht normal weitergehen und du wirst niemals vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, dein Tun hat immer Auswirkungen im Positiven wie im Negativen. Deine Mitstreiter und Du haben dein Leben sorgfaeltig vorgeplant und wenn es dann nicht klappt weil du aufgibst, dann hat das natuerlich Konsequenzen. Nicht das du das nicht machen koenntest, du haettest einfach nur dein Leben verschwendet, das geht dir dann spaeter auf, wenn du deinen Lebensrueckblick machst, dann tut es dir vielleicht leid. Aber kein Problem, du kannst so oft wiederkommen wie du willst. Wenn du eine Erfahrung nicht machen willst oder davor zurueckschreckst, dann gibt es immer spaeter Moeglichkeiten das wieder zu lernen. Im Endeffekt willst du es ja auch lernen und du wirst eine andere Gelegenheit bekommen, so oft du willst! Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja glaub schooon die werde halt immer zu deinem grab hingehn u nd so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FlyingCarpet
03.04.2016, 00:49

nicht immer - manche schaffen das emotional nicht :(

0

NACH dem Trauern vielleicht. Aber das Trauern beim Verlust eines Kindes dauert in der Regel Jahrzehnte. Oft gehen die Familien hinterher auseinander, Ehen gehen kaputt, Eltern begehen ebenfalls Selbstmord: Der Selbstmord eines Kindes ist eine unglaubliche Belastung... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben geht auch ohne dich weiter. 

Die Frage ist nur, welche Spuren du hinterlassen hast. 

Wenn du ein weinerlicher, dich selbst bemitleidender Mensch bist, wird es für andere vielleicht eine Erlösung sein. 

Wenn du aber positive Spuren hinterlassen hast, wirst du sehr vermisst werden. 

Und dennoch geht das Leben weiter und steht nicht still. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja denke psychisch Schäden bleiben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube du hast ein echtes Problem wo du dir dringend fachliche Hilfe suchen musst.

An Selbstmord denken und dann noch wie.Es gibt für alles Lösungen.Aber Selbstmord bestimmt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von namelesss0
03.04.2016, 00:45

Warum brauch ich Hilfe? Das war nur eine Interessenfrage..

0

Was möchtest Du wissen?