Wie wohnt es sich in Moabit- oberhalb der Turmstraße?

4 Antworten

bin beim googeln auf diese Seite gestoßen, da ich genau die gleiche Frage habe. Auch ich habe meine Traumwohnung auf der Emdener Str. gefunden und ziehe am 1.12. dort ein. Ich komme aus Köln und kenne mich in Berlin nicht wirklich aus und bin von den Horrorgeschichten einiger Berliner zu dieser Gegend sehr beunruhigt gewesen - ich glaube aber mittlerweile dass dies alles gar nicht so schlimm ist. Auf der Turmstrasse emfand ich die Simmung und die Menschen absolut o.k. - man ist glaube ich übersensibel wenn man in eine neue Stadt zieht und dann noch so verunsichert wird. Hier in Köln ist es auch nicht immer schön wenn man nachts mit der Ubahn fährt. Also, lassen wir uns die Freude auf "unsere" neue Wohnung nicht nehmen und versuchen etwas unvoreingenommener die Gegend zu erkunden. Vielleicht können wir uns ja auch mal treffen?! Gruß Susanne

Hej! Das ist ja witzig, vielleicht würden wir dann gar im selben Haus wohnen :-) Ich prüfe gerade noch meinen Mietvertrag, aber ich hoffe, dass es klappt. Habe mit meiner Vormieterin gesprochen, die seit mehreren Jahren in Moabit lebt und diesen Bezirk liebt. Sie sei nachts auch häufig unterwegs, auch allein und nie sei etwas passiert, sie meinte, das man schon eher verteidigt würde, wenn man von anderen angemacht wird. Machen wir uns also nicht verrückt nud freuen uns auf unsere tollen Wohnungen :-)Grüße zurück

PS: Wenn ich tatsächlich dort einziehe, steht einem Treffen nichts im Wege :-)

0

ich war bisher erst einmal in Moabit - und das in einer großen Gruppe im Rahmen einer Führung. Am S-Bhf Beusselstraße gabs (zumindest tagsüber) keine Probleme. Moabit ist für seine zentrale Lage recht "vorstadthaft". Ich weiß nicht, ob ich mich an deiner Stelle so sicher fühlen würde, aber das musst du wissen

Was möchtest Du wissen?