Wie wirkt sich Komfort auf die Kreativität eines Menschen aus, wird die gemindert oder gestärkt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich gehe davon aus, dass das nicht konkret messbar ist.

In der DDR waren viele Menschen sehr kreativ, um bestehende Engpässe in den unterschiedlichsten Bereichen zu überwinden. Während die BRD zur "Wegwerfgesellschaft" deklariert wurde, ist in der DDR erfolgreich repariert, erneuert worden.

Wer aber für sich Kreativität verbuchen kann, dürfte durch bestimmten Komfort in seinem Leben auch zur Kreativität auf höherer Ebene "angestachelt" werden.

Einzelintelligenz wirkt schneller, Gruppenintelligenz intensiver.

37

Nochmals Danke! Das unten war zur anderen Frage, habe vergessen zu löschen.

0
51

Hier kommt es mir oft so vor, dass je lauter eine Maschine ist, desto geschäftiger kommt man rüber und es wird fast nichts mehr ohne Maschine gemacht, LG.

3
48

Vielen Dank für den Stern

0

Vermutlich sowohl als auch.

Bei den Einen ist fehlender Komfort der Antrieb zu mehr Intelligenz zum Erreichen des gewünschten Komforts.

Bei Anderen macht gerade dieser Komfort es aus, dass sie sich auf spezielle Bereiche konzentrieren können und sich keine Gedanken mehr machen müssen, wie mehr Komfort zu erreichen wäre, wobei jeder unter Komfort wieder eigene Vorstellungen hat.

Gruppenintelligenz wiegt sicher schwerer als Einzelintelligenz und ist auch i. d. R. dominanter. Wenn die Wissenschaft eine Theorie oder These aufstellt und es finden sich genügend Anhänger, wird diese These, oder Theorie sehr schnell zur `Wahrheit´. LG.

ich habe ein Studium im kreativen Bereich absolviert und in dem 1. Zimmer das ich hatte fiel mir absolut nichts ein - ich war regelrecht unfähig mir auch nur irgend etwas auszudenken - das Zimmer war trist mit Einheitsmöbeln - schon abgeranzt - beim Blick aus dem Fenster war alles grau in grau - so leider auch meine Gedankenwelt - als ich umzog hatte ich zwar auch keinen Komfot im Sinne von teuren Möbeln etc., - aber ich hatte meine eigenen Dinge - die Wohnung hatte keine Heizung + es war mir völlig egal, obwohl es im Winter furchtbar kalt war.

Zur Intelligenz müsste ich mich erst belesen, aber vielleicht kommt das auch auf die Persönlichkeiten an - es gibt ja charismatische Personen, die auch eine Gruppe in den Schatten stellen - auf jeden Fall sehe ich die wechselseitige Beziehung,, aber das war ja nicht die Frage.

Ist diese Denkweise normal?

hi erstmal, mir ist aufgefallen, dass ich irgendwie voll "reingezoomt" denke. Wenn ich z.B. gerade irgendein Wort passend zu Schule sagen soll, obwohl ich die ganze Zeit woanders mit dem Gedanken war, strenge ich mich extrem unter Druck an irgendwas zu finden. Dabei fallen mir komischerweise nicht erstmal die Elementaren dinge ein wie Schulgebäude oder Tafel oder Kinder oder Lehrer, sondern Dinge wie Taschenrechner oder sowas (halt total nebensächliches). Auch wenn ich mir z.B. irgendein beliebiges Thema für irgendwas einfallen lassen soll fällt mir erstmal garnix ein weil es einfach zu viel gibt.

Ist das normal oder liegt das an mangelnder Kreativität, ADHS oder kann das sogar ein Aspergersymptom sein ?

Danke für alle Antworten :-)

...zur Frage

Wirkt sich Alkohol auf Menschen mit Adhs anders aus?

Wirkt sich Alkohol auf Menschen mit Adhs anders aus, als Menschen ohne Adhs?

...zur Frage

Gefangen in der Gesellschaft - oder nur in sich selbst?

Hallo Zusammen,

ich sitze gerade hier und zwinge mich, meine Sachen für die Arbeit vorm PC zu erledigen. Mehr als eine langweilige Qual ist es nicht. In den letzten Tagen haben sich bei mir Tatsachen offenbart, die nur von wenigen Menschen verstanden werden kann. Das Bedürfnis von Rückzug wurde dadurch immer grösser. Jetzt ist der Moment da, wo wieder das Gefühl der Einsamkeit wächst und das Einzige, was mir Freude bereitet die Kreativität ist. Ich sehne mich im Tiefsten immer danach, entweder zu zeichnen/malen, Musik zu machen, Tiere zu hüten, Pflanzen zu pflegen etc. Ich bin jedoch hauptsächlich mit dem Geld, Arbeit, Lernen, Schule und Haushalt beschäftigt. Kein Geld für Haustiere, keine Zeit für Kunst, kein Geld und Zeit für ein Garten oder Beet. Kein Geld für Musikstunden oder -instrumente. Ich muss mich organisieren, damit ich nicht untergehe. Ich muss ständig tun, was die andern verlangen, sei es der Bund, der Arbeitgeber, die Universitäten, die Lehrer etc. Niemand gibt etwas, ohne gleich dafür die Welt zu verlangen. Statt das Leben so zu leben wie man will, muss man ständig dafür arbeiten. Ich habe das Gefühl, dass das Leben an mir vorbei geht. Bis ich all das Geld und die Zeit habe, um etwas für mein Geist zu machen, will ich es vllt. nicht mehr. Man weiss nie was morgen ist, aber man lebt nur noch dafür. Wie kann ich es lösen, wie kann ich dieses ständige Verlangen der anderen aus dem Weg gehen? Ich kann nicht ich sein, ohne dabei unter zu gehen. Ich habe so viele Talente, die ich nur mit mir trage und nicht nutzen kann. Viele Menschen fragen mich, weshalb ich meine Bilder nicht verkaufe oder weshalb ich nicht Biologie studiere etc. Wenn ich bloss dazu käme... Mehr als eine Vorstellung von den gewünschten Taten habe ich nicht. Dabei sind es nur sehr kleine Wünsche, trotzdem sind sie unpassend.

Wird das mit der Zeit besser? Ich bin immer noch sehr jung (20), mache ich mir unnötige Sorgen?

Danke!

...zur Frage

Was soll ich mit ihm unternehmen (unverbindliches Treffen)?

Habe vor ein par Wochen einen Typen durchs Schreiben und Fotos kennengelernt und würde ihn richtig gern mal treffen. Ich will aber nicht, dass er sofort irgendwas denkt, denn vielleicht interessiere ich mich ja gar nicht ernsthaft, aber das würd ich ja gern mal in Real Life testen. Außerdem fände ich es cool, wenn wir erst ein bisschen Freunde sein könnten und dann mehr wird, dann bin ich nicht so ganz unter Druck, und er schätzt mich auch als Kumpel :) Da wir durch das Schreiben schon alles über uns wissen, fände ich Café etc. etwa unpassend, vor allem weil uns oft die Gesprächsthemen ausgehen^^ Sich in ner kleinen Gruppe treffen, fänd ich auch seltsam, ich mag es nicht so, wenn die anderen mitbekommen, wie ich mit meinem Schwarm rede...Privat zu hause treffen Musik hören (wir lieben Musik) wäre aber doch auch seltsam, oder, fürs erste Treffen? (ok, es soll ja unverbindlich sein, aber trotzdem..) Also Öffentlichkeit finde ich gut, aber eher so was, wo man die Leute nicht so kennt, z.B. ein Festival oder so, aber das ist doch schon wieder zu groß..

...zur Frage

Welche Berufe gibt es mit denen sich Kreativität und anderen Menschen helfen verbinden lässt?

...zur Frage

kann man Zeichnen lernen oder muss man dazu das Talent haben?

Hallo also man hört ja immer "der hat gutes Zeichentalent" und so. ich wöllte auch gerne gut zeichnen können aber meine bilder sehen immer aus wie von einer 7 jährigen gemalt. ich hab noch nie versucht was wirklich gut zu zeichnen aber das was ich so im kunstunterricht zeichne sieht immer irgendwie doof aus. braucht man wirklich Talent zum Zeichnen oder kann man sich das erlernen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?