Wie wirkt sich ADS bei Erwachsenen aus? Woran erkennt man, das man betroffen ist?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was Du wirklich hast, kann nur ein Spezialist abklären - aber mach Dich auf einen langen Therapie-Marathon gefasst, so lange mensch "funktioniert" unternehmen die wenigsten etwas.

Bevor Du aber in Panik ausbrichst, weil Du mit einer ernsten Grunderkrankung rechnest, empfehle ich Dir, in der Bibliothek das Buch "Hochsensitiv" von Birgit Trappmann-Korr auszuleihen (ich glaube, es gab da auch einen Online-Test, sieh mal nach, ist schon ein paar Tage her, dass ich mich damit befasst hatte). Bei manchen Hochsensitiven zeigt sich dies auch dadurch, dass sie mit Reizüberflutungen im Alltag nicht zurecht kommen. ADS oder Asperger wären dann nur Schein-Diagnosen, die zwar die Auswirkung im Alltag treffen mögen, aber nicht die Ursachen.

Es könnte auch eine ganz langsam gewachsene, versteckte Angststörung sein: Du hast die Erfahrung gemacht, dass man Dich für langsam bzw. einen Tollpatsch hält, also erfüllst Du unbewusst die Erwartungen Deiner Umwelt. Irgendwann hat sich das verselbständigt, und mittlerweile bist Du wirklich verunsichert und machst Fehler - weil Du befürchtest, Fehler zu machen. (Wenn jemand von Dir verlangen würde, dass Du eine wertvolle alte chinesische Vase irgendwo hin transportierst, würde sie Dir mit größerer Wahrscheinlichkeit runterfallen, als wenn Dir jemand kommentarlos ein paar wertlose Kaffeetassen in die Hand drückt. Einfach deshalb, weil Du an die ganze Situation verkrampfter herangehst.)

Ich wünsch Dir alles Gute und einen kompetenten Arzt/Therapeuten... (wundert mich, dass man Dich nicht schon in der Schule getestet hat??)

Bei manchen Hochsensitiven zeigt sich dies auch dadurch, dass sie mit Reizüberflutungen im Alltag nicht zurecht kommen. ADS oder Asperger wären dann nur Schein-Diagnosen, die zwar die Auswirkung im Alltag treffen mögen, aber nicht die Ursachen.

Zumindest zu Asperger-Autismus kann ich sagen:
Wenn das diagnostiziert wird, liegt mehr vor als nur Reizüberflutungen. Nur anhand eines einzelnen Symptoms, wird keine Autismus-Diagnose vergeben.
Hochsensibilität kann im Zusammenhang mit AS auftreten. Wenn aber keine weiteren Symptome von AS vorliegen, wird auch nicht AS diagnostiziert. Also nix Scheindiagnose!

0

Hallo jww28, ich arbeite in diesem Bereich und kann dir sagen, das hört sich nicht wie ein typisches AD(H)S an. Ich würde die Problematik auf jeden Fall dringend neurologisch abklären lassen. Informiere dich vorher, ob der Neurologe Erfahrung hat mit solchen Symptomen bzw mit AD(H)S, zwecks sicherem Test, Ausschluss und weiterer Diagnostik. Alles Gute!

Hallo. Du solltest einen Facharzt aufsuchen, der sich mit AD(H)S auskennt. Dort wirst du wahrscheinlich einen Test machen müssen und auch Angehörige werden in diesem schriftlichen Test zur besseren Einschätzung befragt. Deine Beschreibung kommt mir ziemlich bekannt vor. Es gibt aber viele Mittel und Wege, wieder ein geordneten Tagesablauf zu erreichen. Medikamente wie Ritalin und Co. helfen da sehr gut, sollten aber keine Dauerlösung sein....

Ich würde auf jeden Fall einen "Spezialisten" aufsuchen.

Wenn du nach ADS Foren googlst findest du auch viele hilfreiche Seiten.

Alles Gute

Ich bin dumm, was kann ich dagegen unternehmen?

Früher war ich (m. 19) auf der Hauptschule, dann habe ich mich irgendwie auf die Realschule hochgearbeitet und sogar den erweiterten Abschluss gemacht. Nun bin ich in der Ausbildung und meine Dummheit macht mir mein Arbeitsleben zur Hölle. Ich hatte schon immer Probleme damit, mir Dinge zu merken und schlecht in Mathe war ich auch schon immer. Diese beiden Eigenschaften sind als Fachinformatiker natürlich wie Sch... am Schuh.

Egal wie sehr ich versuche mich zu konzentrieren, ich schweife immer nach spätestens 1 Minute ab und bin in Gedanken. Selbst wenn ich es dann mal irgendwie geschafft habe einen Text durchzulesen, vergesse ich 95% davon wieder. Ich muss mir jeden Text mindestens 5 Mal durchlesen um etwas davon mitzunehmen. Oft schaffe ich es nicht mal mir ein Wort zu merken.

Ich bringe deshalb auch Aufgaben häufig nicht ganz zu Ende, da ich schlichtweg Teilaufgaben vergesse. Dies sorgt mittlerweile im Betrieb für dicke Luft und jeder hält mich für einen Idioten, leider zu Recht.
Ich würde mich am liebsten einfach nur noch einbuddeln und gar nichts mehr machen.

Bin ich einfach nur unheimlich dumm, oder leide ich an einer neurologischen Krankheit?

Dies ist leider keine Scherzfrage, alles ist 100% ernst gemeint.

...zur Frage

Bin oftmals zu genau. Wie kann ich schneller arbeiten?

Alles, was ich tue - im Haushalt oder auf Arbeit - mache ich genau und gewissenhaft. Ich wurde so erzogen, auch in der Schule wurde früher viel wert darauf gelegt. Aber oftmals stehe ich mir selbst im Weg. Genau und schnell geht nämlich oft nicht. Und manchmal merke ich es auch selbst, dass ich eine Arbeit auch weniger genau erledigen müsste. "Müsste"... es fällt mir schwer, das locker zu sehen. Wie kann ich mir angewöhnen, manchmal weniger genau und ordentlich zu sein und dafür schneller zu werden? Ich merke ja selbst, dass manchmal zuviel Zeit dabei drauf geht...

...zur Frage

Was tun gegen Stress auf dwe Arbeit?

Jeden Tag geht man zur Arbeit. Ich finde meine Arbeit super. Die Kollegen sind sehr nett und due Aufgaben sind sehr interessant.

Dennoch bin ich oft nervös und gestresst, weil ich Angst vor negativer Beurteilung meiner Arbeit habe. Vor allem habe ich oft das Gefühl, nicht schnell genug meine Aufgaben fertig zu stellen. Medizinische Untersuchungen ergaben dass ich körperlich wie mental fit bin. Sport mache ich auch als Ausgleich.

Ich wollte euch Mal fragen wie ihr mit Zeitdruck auf der Arbeit umgeht.

...zur Frage

Extreme Konzentrationsschwierigkeiten?

Hallo Gemeinde, ich gehe auf ein Gymnasium im Bereich Elektrotechnik. Leider ist mir in letzter Zeit aufgefallen, dass ich extreme Konzentrationsschwierigkeiten habe. Ich kann mich nicht auf eine Sache fokussieren und es fühlt sich so an als hätte mein Kopf einen Schalter, der erst eingeschalten werden muss dass ich Leistung zeige. Ich fühle mich echt sowas von blöd, wenn ich für jede Aufgabe eine gefühlte halbe Stunde länger brauche und dann mehrere Leichtsinnsfehler gemacht habe, eben aus dem Grund weil ich mich nicht konzentrieren kann. Ich brauche wirklich absolute Ruhe und nichts soll sich bewegen, dann kann ich erst einigermaßen vernünftig lernen. Ich bin fast Hochintelligent, also an "Blödheit" kann es da eigentlich nicht liegen. Ich habe Vermutung auf AD(H)S, gehe die Tage auch mal zum Psychologen. Ich habe schon überlegt Ritalin zu konsumieren, da dies die Denkfähigkeit erheblich steigern kann. Habt ihr Tipps für mich?

...zur Frage

Welches Studium für Erforschung von Ursprung von Krankheiten wie ADS, ASS, Depressionen?

Ich versuche heraus zu finden, ob es einen Studiengang gibt, bei dem man erforscht, ob eine Krankheit durch die Gene vererbt wurde oder durch äußere Einflüsse entstanden ist.

Besonderes Interesse habe ich an den Krankheiten wie ADS, Autismus spektrum Störung und Depressionen. Da gerade hier die Meinungen sehr auseinander gehen. Ich habe bis jetzt nur Humangenetik gefunden, wo es darum geht. Der soziale Aspekt schien für mich dabei aber nicht gleich gestellt mit den Genen zu sein.

Gibt es da einen Studiengang oder eine Kombination?

Cool wäre auch diese Forschungen dann auch auf Tiere auszuweiten. Ich fände es interessant zu wissen, ob auch Tiere ADS ect. haben können.

...zur Frage

Kontern in einen Thema wo die Antwort deines Gegenübers oft lautet"das weißt du doch gar nicht" als hätte man gar keine Ahnung von nix ...das nervt.?

Kontern in einen Thema wo die Antwort deines Gegenübers oft lautet "das weißt du doch gar nicht" als hätte man gar keine Ahnung von nix ...das nervt!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?