Wie wirkt Seife auf der Haut?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Haut hat einen PH-Wert von ca. 5,5. Dieser dient dazu, die Haut zu schützen und gutartige Bakterien darauf leben zu lassen. Seife ist alkalisch, hat also einen höheren PH-Wert, um Schmutz und Bakterien beseitigen zu können. Wenn man nun zu viel und zu oft Seife verwendet, wird der Säureschutzmantel der Haut jedesmal zerstört und gutartige Bakterien beseitigt. Das macht es Krankheitserregern leichter, die Haut anzugreifen und in den Körper einzudringen. Zudem trocknet es die Haut aus und macht sie anfälliger für Umwelteinflüsse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Haut trocknet aus. 

Mit basischer Seife passiert das nicht, denn die Haut wird zur natürlichen Rückfettung angeregt. Ich brauche keine Cremes mehr, seitdem ich zum Duschen und Co. nur noch basische Seife benutze und vorher musste ich im Winter sogar auf Urea-Cremes zurückgreifen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier besser ausgedrückt :

Weil Seife den natürlichen Säureschutzmantel der Haut zerstört. Das
heißt im Klartext: Deine Haut verliert zu viel Feuchtigkeit und wird
trocken. Am besten, geeignete Reinigungsmittel für die Gesichtshaut
verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einwirkung der Seifen auf die Haut | Gesundheitsfrau

www.gesundheitsfrau.de/hautpflege/einwirkung-der-seifen-auf-die-haut

Basische Körperpflege - Zentrum der Gesundheit

www.zentrum-der-gesundheit.de › interessante Artikel › Gesundheit
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch, zu viel Seife zerstört die Haut. Naja, eig wird der Schutz der Haut durch zu viel Seife kaputtgemacht .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?