Wie wirkt Metamizol?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Metamizol / Novalminsulfon ist ein perifer wirksames Schmerzmittel für leicht bis mittelschwere Schmerzen, das zusätzlich noch eine leicht entkrampfende Wirkung hat. Wirkt also nicht im Schmerzzentrum des Gehirns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • stark fiebersenkend
  • schmerzlindernd
  • leicht entzündungshemmend
  • krampflösend



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wirkungen

"Der genaue Wirkmechanismus von Metamizol ist ungeklärt. Diskutiert werden unter anderem eine Beteiligung des 5-HT- oder Opioid-Stoffwechsels oder des cGMP-Signalweges. Seit den 1980er Jahren ist bekannt, dass Metamizol als Cyclooxygenase-Hemmer wirkt.[10] Nach einer physiologischen Studie von 2015 blockiert Metamizol TRPA1-Ionenkanäle in Schmerzrezeptoren (Nozizeptoren),
und die Autoren drückten die Erwartung aus, dass diese Ergebnisse zu
anderen TRPA1-Blockern führen könnten, die nicht die schädigenden
Wirkungen von Metamizol hätten.

Es wirkt stark schmerzlindernd (analgetisch), stark fiebersenkend (antipyretisch) sowie leicht entzündungshemmend (antiphlogistisch).
Daraus ergeben sich die Anwendungsgebiete, die in starken akuten oder
chronischen Schmerzen (postoperativ, Tumorschmerz) sowie hohem Fieber,
das auf andere Maßnahmen nicht anspricht, zu sehen sind. Weiterhin wirkt
Metamizol krampflösend (spasmolytisch), sodass es auch zur Schmerztherapie bei Koliken der Gallen- und Harnwege eingesetzt werden kann."

Wikipedia.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?