wie wirkt melperon?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich kann dir nur empfehlen die Finger davon zu lassen. Ich nehme es selbst gegen meine Sozialphobie und es macht wirklich verdammt müde. Gerade wenn du noch zur Schule gehst kann ich dir nur davon abraten, den in den ersten Stunden bist du dann zu nichts mehr zu gebrauen und kannst dich kaum konzentrieren. Und wenn du wie du beschrieben hast es wirklich nur für Vorträge nutzen willst, dann solltest du wirklich ein weniger starkes Medikament nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey du. Ja wie schon beschrieben ist Melperon ein niederpotentes Neuroleptikum welches eigentlich eher als Schlaf- und Beruhigungsmittel vor allem bei älteren Patienten zum Einsatz kommt. Ich würde aber in deinem Fall zunächst von chemischen Präparaten Abstand halten. Valium mit dem Wirkstoff Diazepam ist ein in der Tat abhängig machendes Benzodiazepin und bestenfalls für eine Kurzzeit-/Akutbehandlung geeignet.

Rat Nr.1: Es gibt auch beruhigende Mittel auf pflanzlicher Basis zum Beispiel mit Extrakten aus Baldrian, Hopfen oder Passionsblüte, die gibts in jeder Apotheke rezeptfrei zu kaufen.

Rat Nr 2: Wie man dir schon gesagt hat, sind Beruhigungsmittel keine Dauerlösung da sie zwar die Symptome, nicht aber die Ursachen bekämpfen. Warum hast du denn Panikattacken? Hast du schon mal in Erwägung gezogen, einen Psychiater oder Psychotherapeuten zu konsultieren? Du hast ja anscheinend keine krankhaften Panikattacken wie man es von Depressionen oder anderen psychischen Krankheiten her kennt sondern eher sowas wie "Lampenfieber". Eine kurzzeitige verhaltens-/psychotherapeutische Behandlung würde hier sicher Abhilfe schaffen.

Lass dich doch einfach mal von einem Fachmann beraten.

So ich hoffe ich konnte dir helfen.

MfG

Alex

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi bejazface,Melperon (Buronil)gibt man älteren psychotischen Menschen,ist ein niedrigporentes Neurloepticum,macht nicht abhängig,jedoch benommen.Valium macht leider abhängig,die Toleranz steigt(d.H.man braucht eine höhere Dosis,um die erwünschte Wirkung zu erzielen.,Entzugserscheinungen sind unvermeidlich.Es sind keine Panikattacken,sondern eine sogen.Sozialphobie.Da hilft am besten eine sogen.Verhaltenstherapie oder ein Versuch mit zBEscitalopram 5-10mg,psychotherapeut.Interventionen sind auch von Nutzen.Bei der Verhaltenstherapie wird man gestuft Situationen ausgesetzt,vor denen man sich fürchtet.Wende Dich an einen klinischen Psychologen.LG Sto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde einen jungen Menschen Melperon Tabl. nicht empfehlen,da die Wirkung dieses Medikamentes bei jeden Menschen unterschiedlich sein kann.Aus Erfahrung kann ich berichten,das einige Menschen mit starker Müdigkeit und andere wiederum mit starker Unruhe und starken Bewgungsdrang darauf reagierten. Dieses Med. wird überwiegend durch Psychologen verordnet bei verschiedenartigen Erkrankungen im Alter. Daher halte ich dieses Med. in deinen Fall für ungeeignet und dein Hausarzt kennt sich vermutlich nicht so gut mit den Wirkungen dieses Med. aus . Las dich lieber in deiner Apotheke beraten,da gibt es noch andere Alternativen,die nicht solche gravierenden Nebenwirkungen aufweisen! MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finger weck von alles was Pillen sind und deine Freunde werden auch die neueste Doxipine die nicht Körperlich Abhängig machen Spielen dir eine Weld vor die nicht die ist . Du siehst es an dir.Ich kann nur sagen was mein vorgänger sagte das ist langfristiger und daerhaft weil dein geist es dann ist der dir hielft und nicht eine Chemie die von deiner Magen-Darmschleimhaut aufgenommen wird.Ich hoffe ich habe dir den Appetit auf Pillen verdorben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Melperon ist ein Neuroleptikum, das gegen Unruhe und Panik und bei Schlafstörungen eingesetzt wird. Bei AQngstzuständen wie öffentlichen Auftritten ist es eher nicht geeignet, weil es müde macht. Ausserdem hat man da ein wirklich zu starkes medikament. Ich würde es nicht nehmen. Eine KIonfliktorientierte Kurztherapie bei einem Psychiater hilft besser.+

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das mittel kenne ich leider nicht. ich würde dir alternativ empfehlen, einen psychokinesiologen auf zu suchen. mit 1-2 sitzungen ist das problem gelöst. auch hypnose ist hilfreich. mir hat das sehr geholfen! viel erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?