Wie wirkt Absinth?

11 Antworten

Aber damals war doch noch mehr Thujon drin.Gab es denn da solche krassen Wirkungen?

Ja allerdings nicht aufgrund des Thujons. Denn auch damals reichte die Dosis nicht für Halluzinationen. Die Nebenwirkungen (Geistesstörungen, Krampfanfälle, Blindheit und weite Sinnesstörungen) traten aufgrund von Methanol Verunreinigungen im zur Produktion verwendeten Alkohol und schädlichen Chemikalien, die zur Optimierung der grünen Farbe verwendet wurden, auf.

0

man darf es heute nach eu -richtlinien 35 Milligramm pro Kilogramm wieder zugelassen.Das Thujon gehalt das dem Hasisch chemisch ähnlich recht ist. Inhaltsstoffe sind nicht völlig geklärt.

Deine Zahlen sind der erste richtige Fakt in diesem Thread. Allerdings reicht diese Dosis nicht aus um die hier erwünschte halluzinogene Wirkung zu erzielen.

Die Inhaltsstoffe des Absinth sind sehr wohl geklärt. Rätsel weist allerdings das Zusammenspiel zwischen Thujon und Alkohol auf. Vielleicht ist dir dieser verstärkende Effekt des Alkohols bereits bekannt - deshalb dürfen einige Medikamente nicht bei Alkoholkonsum eingenommen werden. Klar ist allerdings, dass mit 35mg Thujon in einem Liter, auch in Kombination mit Alkohol, keine Wirkung auftritt.

0

Der, den Du heute kaufen kannst, so, wie jeder andere Schnaps auch. Früher enthielt er mehr Halluzinogene, weshalb er auch verboten wurde.

Was möchtest Du wissen?