WIe wirken eigentlich Kopfschmerztabletten?

9 Antworten

Der Wirkstoff blockiert die Schmerzrezeptoren im Hirn, dadurch wird der Schmerz nicht mehr über die Nerven zur betreffenden Stelle weitergeleitet, mal ganz einfach gesagt. Alkohol kann mit bestimmten Medikamenten zu Wechselwirkungen, verstärkten Nebenwirkungen usw. führen. Da man bei einigen nicht genau weiß und auch jeder Mensch anders reagiert lässt man es am besten ganz.

  1. Sie blockieren Schmerzrezeptoren.
  2. wenn du es am Abend nimmst dann wirkt am nächsten morgen nur noch die Enzüundungshemmende Wirkung = weniger anschwellen der Hirnhäute = weniger Kopfweh
  3. Alkohol und Schmerzmittel ist ne schlechte Kombi weil des deine Leber (vorallem Paracetamol ) aber auch Nieren und Magen überfordern kann, der ja schon mit dem Alk zu tun hat
  4. Blutgerinnung wird auch verinngert, aber das hat nicht direkt auswirkungen auf das Schmerzempfinden.

hm...grundsätzlich kann alkohol die wirkung von medikamenten beeinflussen - sowohl schwächen, was ja nicht so schlimm wäre, aber leider auch verstärken, was durchaus gefährlich sein kann - du nimmst ja auch nicht 5 schlaftabletten auf einmal. Kopfschmerztabletten wirken verschieden - einige sind blutverdünnend (Aspirin) und lindern dadurch die schmerzen, andere betäuben die schmerzrezeptoren direkt - pro forma sollte man aber nie tablettenm einnehmen, denn auch wenn die nebenwirkungen heruntergespielt werden, sind sie auf dauer immer eine belastung für den körper und du bekommst davon früher oder später organschäden wie nierenversagen, oder leberschäden - medikamente sind sogesehen eigentlich gifte

keine Schmerzlinderung durch Blutverdünnung, das ist nur ein nebeneffekt!

0

Was möchtest Du wissen?