Wie wird Wechselstrom zu Gleichstrom?

 - (Physik, Diode)

1 Antwort

Bei wechselstrom geht ja die Sinus-Halbwelle ins Negative, so wechselt der Strom seine Richtung. Um daraus einen Gleichstrom (oder Gleichspannung) zu machwn, braucht man den sog. Gleichrichter. In deinem Bild ist ein 4 Wege- Gleichrichter dargestellt. Er besteht aus 4 Dioden die den Strom wie ein Ventil nur in einer Richtung durchlassen (Grätz- Schaltung). So wird die negative Halbwelle nach oben geklappt und der Stromverlauf ist nicht mehr sinusförmig

Ergänzung: bei den Dioden- Sybolen ist Durchlassrichtung entgegen der Pfeilrichtung. Du kannst den Stromverlauf verfolgen, wenn du ausgehend von der Spannungsquelle (im Bild links) abwechselnd die obere und untere Leitung verfolgst. dann stellst du fest, dass der Verbraucher (in der Mitte) immer von rechts nach links durchflossen wird

0

Was möchtest Du wissen?