Wie wird Vieh gezüchtet?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Für den virtuellen Wasserverbrauch kannst du dich an die Messdaten der Waterfootprint wenden:

http://waterfootprint.org/media/downloads/Report-48-WaterFootprint-AnimalProducts-Vol1.pdf

http://waterfootprint.org/media/downloads/Report-48-WaterFootprint-AnimalProducts-Vol2.pdf

Das meiste Wasser davon ist Regenwasser. Es ist anzumerken, dass Wasser nicht verschwinden kann, wie es immer suggeriert wird. Wasser ist in einem ewigen Kreislauf.

wie züchtet man Vieh?

Indem man es tiergerecht füttert und sich um die tiergerechte Haltung kümmert. Und dass man sich im Krankheitsfall sich um das tier veterinärmedizinisch kümmern lässt. Gekreuzt werden immer das Vieh mit den besten Genen. So entstehen immer bessere Fleisch-, Milch und Eierleistungen.

Dann kommt es zur Schlachtung, Fleischbeschauung, Verarbeitung und dem Vertrieb in den Einzelhandel.

Wie genau das im Detail abläuft kann man hier nicht beschreiben, das würde zu weit laufen. Setz dich bitte mit einem Viehzüchter  in Verbindung und lass dir das LIVE zeigen. Es gibt derzeit vermehrt den Tag des offenen Hofes

Gruß
Omni

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist Zucht unnatürlich. Dazu werden Tiere an den Menschen gewöhnt, sodass sie nicht scheuen, wenn er sie pflegt (in den meisten Fällen zumindest) und dann sorgen die Viehzüchter dafür dass sich nur Individuen mit den gewünshten Eigenschaften weiter vermehren.

Nehmen wir einen Milchbauern. Dieser behält nur Kälber von den Rindern, welche die meiste Milch produzieren, die anderen werden geschlachtet bevor sie selbst Nachkommen erzeugen können. So garantiert der Landwirt, dass die Gene für die hohe Milchproduktion weitergegeben werden und die nächsten Generationen von Milchkühen mehr Milch produzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst muß man zwischen Tierzucht und Tierhaltung unterscheiden. Tierzucht zielt zunächst auf - vereinfacht gesagt - wachsende Bestände und "bessere" Rassen ab. Sportpferde werden auch gezüchtet, aber nicht gegessen. Deren Flächen- und Wasserverbrauch ist zu vernachlässigen. 

Tierhaltung kann man für sich genommen auch ohne Zucht betreiben. Junges Vieh einkaufen, mästen, schlachten, verkaufen.

Daß ein Kilo Fleisch in der Produktion so und soviel Liter Wasser benötigt, wird oftmals als Gegenargument angeführt. Läßt sich aber nur in trockenen Ländern halten. Bei uns fällt das nicht ins Gewicht, es regnet ausreichend und die Grundwasservorkommen werden dadurch nicht beeinträchtigt.

Was die Effizienz von Tierhaltung generell anbelangt, sind eher gesundheitliche und ernährungsphysiologische Aspekte ausschlaggebend. Das, was man als Landwirtschaft bezeichnen kann, hat nichts mit der industriellen Massentierhaltung zu tun. Grundsätzlich ist es möglich, auch in Deutschland ausreichend Fleisch zu produzieren, ohne die Landschaft über Gebühr zu belasten, Massentierhaltung zu betreiben und dennoch das Versorgungslevel aufrecht zu erhalten. Fleisch würde dann allerdings teurer werden. Was auch gut so ist. Der Landwirt wird angemessen entlohnt und die Leute würden weniger Fleisch essen. Dies würde sich direkt auf die Kosten in der Gesundheitsversorgung niederschlagen, da bestimmte - mit übermäßigem Fleischkonsum zusammenhängende - Krankheitsbilder weniger häufig auftreten würden.

Das alles ist aber nicht gewollt.

Haste dich schon mal gefragt, was mit dem Teil von Hühnchen passiert, was nicht Brust oder Keule ist? Geht oftmals nach Afrika. Einfach mal googlen und ne Doku zum Abgewöhnen anschauen.

p.s. Ich bin absolut ein Fleischesser, laß mir aber das Kilo Rind gerne mal 30 Euro kosten. Oder Hirsch aus heimischen Wäldern. Den 3,99€-Fraß können gerne die anderen essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Roferu 07.06.2016, 17:10

Gute Antwort! Freut mich auch, dass du darauf hinweist, dass in Deutschland die Grudwasseneubildung größer ist, als die Entnahme durch Verbraucher, Landwirtschaft und andere. Ein echtes Problem mit der Wasserbilanz haben natürlich Kontinente wie Afrika; aber auch schon in Spanien ist die Entnahme höher als die Neubildung.

@Helloitsmelol: Du schreibst, "die Tiere würden das Gras auf den Weideflächen doch auch fressen, wenn wir sie nicht schlachten würden". Habe ich das richtig verstanden? Die Nutztiere zur Eier, Fleisch und Milchproduktion fressen natürlich auch z.B. heimisches Getreide oder importierten Soja. Außerdem würde man die Flächen natürlich nicht mit Vieh besetzen, wenn man deren Erzeugnisse und Fleisch nicht essen würde. Man würde dann Obst, Gemüse und Getreide auf den Flächen anbauen, soweit diese dafür geeignet sind.

0
Omnivore10 07.06.2016, 23:18
@Roferu

Kein einziges Tier frisst Soja, weil Soja giftig ist. Nutztiere verfüttern man Sojaschrot: Ein Nebenprodukt aus der Ölpresse

0

Beispiel Pferd: Entweder durch normales Stechen des Hengstes (Sex) oder es wird der Samen des Hengstes durch einen "Masturbator?" (also es gibt da sowas wie eine gefkte Stute, kann aber auch hänisch gemacht werden) entnommen, und der jeweiligen Stute eingeflößt. Das ist bei den anderen Tieren das gleiche Schema.

P.S.: Viel Glück beim Vortrag!

Mit freundlichen Grüßen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist sehr kompliziert wie du fragst! Also, Tiere vermehren sich genauso wie wir Menschen, durch Sex. In der Realität wird in den meisten aller Fälle aber künstliche Befruchtung gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie man es züchtet? Künstliche Befruchtung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Omnivore10 06.06.2016, 22:11

Also unsere Karnickel haben gerammelt. Da wurde nichts befruchtet

0
AppleTea 07.06.2016, 07:08

Dein Kaninchen wird auch nicht als Vieh bezeichnet! Lern lesen.

0
Omnivore10 07.06.2016, 23:16
@AppleTea

Nicht? Was bezeichnet man dann Kaninchen? Als Gemüse?

Nicht mal unsere Milchkühe werden künstlich befruchtet. Aber das sind bestimmt auch nur Gemüse....klar...

0

Was möchtest Du wissen?