Wie wird unser Rentensystem finanziert?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo,


Die Gesetzliche Rente der Leistungsempfänger wird durch Beiträge der
heutigen Beitragszahler finanziert. Die Beiträge werden also nicht
angespart!!!

Ich halte dies persönlich aber für falsch.

Man hat sich an den Rentenkassen überproportional bedient!

Die ganzen Immobliien, usw... wurden verscherbelt...

"Die Renten sind sicher" (Spruch von Blum damals)...Na, ja wenn man will, solange es genügend Rentenbeitragszahler gibt eben!

Deshalb hat der "Gesetzgeber" empfohlen, sich selbst um seine Alterbeiträge zu kümmern! Riester ist nicht so gut: zu lange zu viel zahlen, und wenn man ein Haus mit Hilfe von Riester kauft, dann kann man gar nicht merh weg!

Eigentlich, es stehen zwei gute Modelle/Beispiele, die die Renten wirkdlich sichern, dies in den Niederlanden und in der Schweiz!

Unsere Gesetzgeber sollten sich davon inspirieren lassen.

Vor allem müßte man die Krankenkassenbeiträge senken bei Privatkassenpatienten, die sind astronomisch!

Emmy

Das deutsche Rentensystem funktioniert nach dem Umlageverfahren. Für versicherungsfremde Leistungen wird dann ein Steuerzuschuss bereit gestellt.

Dabei kann man über die Höhe dieses Zuschusses natürlich streiten.

In die Rentenkasse zahlen ein in etwa zur Hälfte die Arbeitnehmer, also du, zur anderen Hälfte deine Arbeitgeber. und dann gibt der Bund Zuschüsse für Arbeiten, die eigentlich nicht stattgefunden haben, z.B. Kindererziehungszeiten.

Aber de Bund bedient sich auch aus dieser Kasse, wenn er Geld braucht.

turnmami 29.06.2017, 10:05

Es gibt keine Kasse, da von den Beitragseinnahmen nur 1.5 Monatsausgaben an Renten in der RV bleiben u der Rest in den Staatshaushalt geht

0

Durch die Rentenbeiträge der Versicherten und der Arbeitgeber und, weil das nicht reicht, muss Finanzminister Schäuble noch etwas von den Steuern aus dem Bundeshaushalt rausrücken. 

Über die Beiträge der Versicherten und teilweise über Steuerzuschüsse aus dem Bundeshaushalt.

Durch das sogenannte Umlageverfahren. Das heißt, die laufenden Renten werden durch die aktuellen Beitragszahler (Arbeitnehmer) gezahlt. Im Gegensatz zur privaten Rentenversicherung bezieht man nicht sein selbst eingezahltes Geld, sondern die aktuellen Beitragseinnahmen. Dies erfolgt in Höhe der sich im Leben erarbeiteten Rentenanwartschaften.

Es gibt bei uns mehrere Rentensysteme: das normale der DRV , daß sich finanziert aus den Beiträgen der Lohnabhängigen und freiwillig Versicherten.Sollte die DRV ins Minus geraten , zahlt der Staat dazu.Dann gibt es noch die Versorgungswerke der Freiberufler, die Betriebsrenten, die Pensionskasse  der Beamten die sich nur aus Steuergeldern finanziert, die Rentenkassen der Landwirte ,der Künstler und verschiedene Anbieter privater Renten.

Zu einem Teil aus Arbeitgeber und Arbeitnehmerbeiträgen, zum anderen mit Mitteln des Bundes (Steuern).

Durch die arbeitenden Menschen

teletobbi 28.06.2017, 21:05

Die Erläuterung des System und die Finanzierung (z.B. Umlageverfahren) über die Rentenversicherung hätte ich eigentlich als ausführlich und beste Antwort gewertet. Natürlich wird unser Rentensystem durch die Arbeiter gestützt. So schlau bin ich auch.

0

Noch von den wenigen verbliebenen Arbeitnehmern. Aber wenn das so weitergeht, irgendwann nicht mehr.

Was möchtest Du wissen?