Wie wird soziopathie behandelt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Soziopathie ist grundlegend die Störung des Sozialverhaltens einer Person.

Das bedeutet, dass folgendes auftreten kann: fehlendes Schuldbewusstsein, Verantwortungslosigkeit, eine geringe Hemmschwelle für agressive Handlungen, und nicht-stabilen Beziehungen zu anderen Menschen. 

Soziopathen fehlt es, wie dem Psychopathen, an Empathie. Sie können sich schlecht in andere Leute oder Tiere hineinversetzen und somit ist es ihnen möglich der besagten Kreatur zu schaden, ohne das in ihm sich irgendetwas regt. Für sie sind solche Lebewesen beinah Gegenstände.

Deshalb ist es bei solch einer Störung wichtig, dass die Person selbst sich eingesteht, es stimme etwas mit ihm nicht. Er muss sich seiner Krankheit bewusst sein. Wenn jenes nicht erreicht ist, dann kann man Soziopathen nicht helfen oder sehr schwer nur.

Außerdem sind sie sehr antisozial und vermeiden andere Menschen, weshalb ein Besuch beim Psychiater wenig bringen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XXLadyMillionXX
25.12.2015, 17:38

das war mir bereits klar was ein soziopath ist aber beantwortet nicht meine frage :D trotzdem danke

1

der Therapeut nimmt dich an der Hand und zerrt dich im Menschenmenge und das so oft bis du dich dort suuper fühlst, Dann gehst gerne alleine dort rein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?