Wie wird Saudi-Arabien nun auf die Anschläge in Medina reagieren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo
Ich denke das es ein Schiite war .
Seit dem Vorfall mit der saudi-arabischen Behörde in Iran wurde den Schiiten die Pilgerfahrt nach Mekka verboten .
Ich kann mir gut vorstellen das dies die Reaktion darauf ist .
Ich würd mich aber dennoch nicht darauf festlegen .
Allah s.w.t weiß es am besten .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fabian222
07.07.2016, 14:27

1. Es gab noch nie einen schiitischen Selbstmordattentaeter. Nicht einmal die Gegner (IS) wurden mit einer Selbstmordattentat von Schiiten attackiert. 

2. Wie es sich herausstellte, war es eine Bobme die hochgegangen ist, da es keinen Selbstmordattentaeter gefunden wurde.

3. Ein Schiite weiss, dass Toeten ohne Recht haram ist und dass Medina die Stadt des Propheten und seine Familie (Ahlul Bayt) ist. Also wuerde er nie darauf kommen so etwas teuflisches zu planen.

Da merkt man, dass es die Saudi's selbst gewesen sein koennten. Was mich bewundert, ist dass ich GERADE JETZT ueberall folgendes lese: Warum wurden alle muslimische Laender angegriffen ausser der Iran?...

1. Warum wurde diese Frage erst jetzt gestellt und nicht vor diesem Ereignis?

Guter Versuch von Saudi Arabien.. :)

2. Der Iran wurde schon mal von einer sunnitischen Terrororganisation mit USA's unterstuetzung angegriffen. Der Plan der Terroristen scheiterte schon nach wenigen Tagen, da die Iraner die Terroristen allesamt geschnappt haben. 


Ich liebe weder den Iran noch bin ich fuer sie... Meine Aufgabe ist nur, Sachen zu widerlegen, die nicht stimmen.

0

Nein, ich denke nicht.

Es ist im Endeffekt dem IS zu verschulden, nicht dem Irak. Der Irak wird das kaum dulden. 

Wenn alle muslimischen Länder sich zusammenschließen würden, hätte man diesen Typen in kürzester Zeit den Gar ausgemacht. Vor allem Saudi-Arabien und die Türkei könnten da einiges ausrichten, das Problem ist, dass die Länder eben dies nicht tun bzw. ein Eingriff - z.B. in Syrien - durch diverse andere Länder verhindert wird, weil alle befürchten, irgendein Land könnte dadurch seinen Einfluss in dem jeweiligen Gebiet ausweiten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach war der Anschlag auf die Prophetenmoschee gezielt von der satanischen saudischen Regierung ausgesucht und geplant worden.
Denn Irak gab sowohl für die jüngsten, als auch für die meisten Selbstmordanschlägen Saudi Arabien die Schuld.

Sie haben diesen Anschlag selbst inszeniert um
a) von sich als Urheber dieses Selbstmordattentats-Mechanismus abzulenken, da es von der Wahhabitischen Ideologie besonders gefördert wird und
b) um der Welt zu zeigen, sie seien auch Opfer dieses Terrors um nicht als Täter angesehen zu werden, da sich der Verdacht immer bei Ihnen häuft durch ihre Kleriker, die das Töten von Schiiten und Andersgläubige verherrlichen und erlauben.

Deshalb haben sie bewusst keine großen Verluste heute erlitten. Es gab "nur" 3 Tote und die Bombe ging in ein abgelegenen Ort hoch. Also wo keine Menschenmasse ist. Und jeder weiß, dass jeder Selbstmordattentäter, bevor er sich in die Luft sprengt, so viele wie möglich in den Tod mit nehmen möchte. Wieso ist er denn nicht ganz rein gegangen direkt am Grab und wo auch ne hohe Menschenmenge war? Wäre natürlich blöd, denn genau .

Und bisher wurde auch kein Selbstmordattentäter gefunden. Also ist die Rede lediglich von einer Bombe. Auch ist dieses Gebiet hoch überwacht. Aber Nahaufnahme von Kameras gibt's auch nicht. Komisch, alles gekapert. Alle Indizien sprechen dafür, dass es geplant war um sich selbst in die Opferrolle zu versetzten und von sich als Handlanger dieser Terroristen, die sich stetig in die Luft sprengen, abzulenken.

Und Allah weiss es..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Halbherzig bis gar nicht.

Die Saudis sind Wahhabiten. Die Wahhabtien sind bestrebt andere Pilgerorte als Mekka zu vernichten. Das Grab der Eva wurde von den Wahhabiten ja auch schon beseitigt.

Es stellt sich folglich eher die Frage, wer steckt bei dem Anschlag wirklich dahinter ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wollt das nur nochmal erwähnt haben für die Leute die etwas falsches kommentieren, es war eine Explosive Glasflasche kein Selbstmordattentat und das war nicht der IS das war ein Shiite, nur zur Info.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollten die Saudis das tun?

Sie unterstützen ansonsten doch den IS. 

Was passieren wird: Das innenpolitische Klima wird NOCH ungemütlicher werden; es wird NOCH mehr Hinrichtungen geben.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?