Wie wird mein Pflichtteil vom Erbe berechnet

3 Antworten

Gar nicht. Eine Ehefrau erbt erst mal Alles.Bei Ihrem Tot, kann es sein, wenn von dem Geld noch was da sein sollte, das Du etwas bekommst.

Falsch: Kinder sind n. § 1924 BGB als gesetzliiche Erben berufen. Ehegatten sind - im gesetzl. Güterstand der Zugewinngemeinschaft - als Erben zu 1/4 berufen und haben einen gleichhohen pauschalierten Zugewinnanspruch, erben also hälftig neben den Kinder des Erblassers, § 1931 I BGB.

Und Kinder haben im Erbfall beider Elternteile ein zu ihrer jeweiligen Erbquote hälftigen Pflichtteilsanspruch. Mindestens.

Wieso fühlt man sich ohne jegliche Sachkenntis zu Kommentaren im Erbrecht berufen?

0

Maßgeblich ist der Reinnachlass, also das, was vom Vermögen des Erblassers, und zwar nur seinem, abzüglich der (auch anteilig mit der Ehefrau gemeinsamen) Schulden und Bestattungskosten und abzügl. des sog. Voraus, also Hausratsgegestände und Familienauto, von seinem Nachlass übrigbliebe.

Und zwar stichtagsgenau zum Sterbetag berechnet. Das Haus also abzgl. der in diesem zeitpunkt besthenden Hypothekenverbindlichkeiten.

Sofern du einziges Kind des Erblassers wärst, also keine ungeborenen oder adoptierten Abkömmlinge existieren, 1/4 der Reinnachlasssumme in Geld.

G imager761

Kann mein Bruder seinen Pflichtteil verlangen, wenn meine Mutter das Haus und das Grundstück verkauft?

Hallo, meine Mutter verkauft ihr Haus und ihr Grundstück und möchte in das neue Grundstück und Haus von meinem Mann und mir investieren, hat mein Bruder dann dennoch einen Anspruch auf seinen Pflichtteil, wenn meine Mutter ihres verkauft hat? Gruß

...zur Frage

Wie errechnet sich der Pflichteil?

Hallo,

ich habe das Haus meines Opas als Alleinerbin geerbt. Seine sechs Kinder wurden komplett enterbt. Das Haus hat laut Verkehrswertgutachten einen Wert von 100000 euro. Allerdings ist es noch mit 70000 euro Schulden belastet. Wie hoch ist der zu zahlende Pflichtteil für die sechs Kinder?

...zur Frage

Pflichtteil plus 5 % Zinsen ist das rechtens?

Mein Bruder wurde enterbt, nach Testamentseröffnung, wo er nicht anwesend war, habe wir seinen Pflichtteil errechnet und wollte es auf sein Konto überweisen. Er hat einen Anwalt eingeschaltet und uns der Unterschlagung usw. verdächtigt. Wir können alles nachweisen und belegen. Haben auch Rechtshilfe in Anspruch genommen und sind somit auf der rechten Seite. jetzt will mein Bruder plötzlich einrenken ist mit allem einverstanden und fordert sein Pflichtteil plus 5 % Zinsen für die Zeit vom Todestag meiner Mutter bis jetzt. Kann er das verlangen? Ist ja nicht unsere Schuld er wollte klagen

...zur Frage

Wie geht ein gemeinschaftlicher Kredit (von Ehepartnern) bei Tod des einen in die Erbmasse ein?

Mein Vater ist verstorben, meine Mutter ist lt. Testament Alleinerbin. Beiden gehörte ein Haus, zu dessen Finanzierung ein Kredit gehörte. Der Kredit war am Todestag noch nicht abgezahlt. Nun beantragen meine Geschwister ihren Pflichtteil, und da wir das außergerichtlich aber korrekt lösen wollen, muß die Erbmasse ermittelt werden. Bei der Ermittlung des Nachlaßvermögens für den Erbschein ging Guthaben aus Gemeinschaftskonten nur zur Hälfte ein (Anteil meines Vaters), während der Kredit (Gemeinschaftskredit) in voller Höhe abgezogen wurde, da jeder Kreditnehmer - auch bei gemeinschaftlichen Krediten - in voller Höhe haftet. Ein zwischenzeitlich eingeschalteter Notar hat bei seiner groben Berechnung den Kredit allerdings auch nur Anteilig berücksichtigt. Was stimmt denn nun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?