Wie wird mein Pflichtteil vom Erbe berechnet

3 Antworten

Gar nicht. Eine Ehefrau erbt erst mal Alles.Bei Ihrem Tot, kann es sein, wenn von dem Geld noch was da sein sollte, das Du etwas bekommst.

Falsch: Kinder sind n. § 1924 BGB als gesetzliiche Erben berufen. Ehegatten sind - im gesetzl. Güterstand der Zugewinngemeinschaft - als Erben zu 1/4 berufen und haben einen gleichhohen pauschalierten Zugewinnanspruch, erben also hälftig neben den Kinder des Erblassers, § 1931 I BGB.

Und Kinder haben im Erbfall beider Elternteile ein zu ihrer jeweiligen Erbquote hälftigen Pflichtteilsanspruch. Mindestens.

Wieso fühlt man sich ohne jegliche Sachkenntis zu Kommentaren im Erbrecht berufen?

0

Maßgeblich ist der Reinnachlass, also das, was vom Vermögen des Erblassers, und zwar nur seinem, abzüglich der (auch anteilig mit der Ehefrau gemeinsamen) Schulden und Bestattungskosten und abzügl. des sog. Voraus, also Hausratsgegestände und Familienauto, von seinem Nachlass übrigbliebe.

Und zwar stichtagsgenau zum Sterbetag berechnet. Das Haus also abzgl. der in diesem zeitpunkt besthenden Hypothekenverbindlichkeiten.

Sofern du einziges Kind des Erblassers wärst, also keine ungeborenen oder adoptierten Abkömmlinge existieren, 1/4 der Reinnachlasssumme in Geld.

G imager761

Makler vergibt Haus an Mitbewerber obwohl wir mehr bieten?

Hallo und guten Tag,

wir hatten uns in ein kleines Häuschen verliebt. (ganz schlecht) Der Kaufpreis war 150.000,00 und wurde dann auf 138.000,00 heruntergesetzt. Nach der Besichtigung war uns klar dass wir das haben wollen und haben nochmals einen Termin bekommen um mit einem Hauskaufberater (Gutachter) durchzugehen. Während diesen Termins hat uns der Makler dann alleine gelassen. Wir hatten schon 3 Tage vorher gebeten das Haus für uns zu reservieren. Am nächsten Tag kam dann die Mail dass der Makler am vorherigen Tag (Gutachtertermin 17:30) gegen 16:45 eine Finanzierungsbestätigung bekommen hatte und dass Haus somit weg ist. So hätte er das mit dem Eigentümer ausgemacht.

Für unsere Bank fehlen aber auch noch Unterlagen vom Makler.

Als der Gutachter mit uns alleine war hat er uns erklärt, daß der Makler das Haus eigentlich unter Wert verkauft.

So, jetzt haben wir dem Verkäufer direkt eine Mail geschrieben in dem wir ihm für sein Haus mehr Geld anbieten. Der Makler weiß darüber nichts.

Wir bezahlen auch gerne die Maklergebühr, da dieses Haus einfach perfekt für uns wäre. Die Frage:    Wieviel Erfolg können wir da haben ?, oder was wird der Verkäufer tun?

Vielen Dank im Voraus für Eure zahlreichen Antworten

...zur Frage

Wie errechnet sich der Pflichteil?

Hallo,

ich habe das Haus meines Opas als Alleinerbin geerbt. Seine sechs Kinder wurden komplett enterbt. Das Haus hat laut Verkehrswertgutachten einen Wert von 100000 euro. Allerdings ist es noch mit 70000 euro Schulden belastet. Wie hoch ist der zu zahlende Pflichtteil für die sechs Kinder?

...zur Frage

Vermieter verstorben, was kann uns erwarten?

Guten Abend zusammen,

Gerade habe ich von unserem Nachbarn erfahren, dass unser bisheriger Vermieter leider am 29.12.17 verstorben ist.

Dieser hat das Haus zusammen mit diversen anderen Immobilien Anfang letzten Jahres von seiner Frau geerbt.

Zwischen dem Vermieter und seiner Stieftochter tobte bis zum Schluss ein heftiger Streit ums Erbe, da sich die Tochter mit dem Pflichtteil nicht zufrieden geben wollte. Dieser konnte auch nicht mehr beigelegt werden.

Der Vermieter hat, aufgrund des Streits, kurz vor seinem Tod, sein Testament geändert und eine Freundin, die er seit 35 Jahren kannte, zur Alleinerbin erklärt.

Unser Nachbar hat bereits mit ihr telefoniert und uns ausgerichtet, dass die Miete erstmal weiter auf das alte Konto überwiesen werden soll bis alles geklärt ist.

Nun frage ich mich, was kann uns mit diesem Vermieterwechsel blühen? Wo könnte es Probleme geben? Auf was müssen wir uns einstellen? Ich kenne diese Frau nicht und kann sie deshalb auch nicht einschätzen. Also wüsste ich gern, wie der schlimmste Fall aussehen könnte. Dass es vielleicht nicht soooo schlimm wird, ist mir klar, ich möchte mich nur mental darauf einstellen können.

...zur Frage

Muss die Maklerprovision komplett gezahlt werden, wenn der Makler nicht alle Aufgaben erfüllt hat?

Hallo Zusammen,

ich habe mir vor kurzem eine Wohnung gekauft und heute die Maklerrechnung erhalten. Der Makler berechnet mir die kompletten 3,57 %. Leider hatte ich mit dem Makler einige Schwierigkeiten und er hat sich geweigert, sämtliche Unterlagen die ich für die Bank benötige, zu besorgen. Darunter fallen z. B. der beglaubigte Grundriss und der Grundbuchauszug. Diese Unterlagen habe ich mir anderweitig besorgen müssen was mich auch noch zusätzlich viel Geld gekostet hat. Hinzu kommen falsche Angaben über die Renovierungen die im Haus gemacht worden sind. Gibt es eine Beschwerdestelle an die man sich wenden kann? Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Makler nicht vom Preis runter gehen wird.

...zur Frage

Wie geht ein gemeinschaftlicher Kredit (von Ehepartnern) bei Tod des einen in die Erbmasse ein?

Mein Vater ist verstorben, meine Mutter ist lt. Testament Alleinerbin. Beiden gehörte ein Haus, zu dessen Finanzierung ein Kredit gehörte. Der Kredit war am Todestag noch nicht abgezahlt. Nun beantragen meine Geschwister ihren Pflichtteil, und da wir das außergerichtlich aber korrekt lösen wollen, muß die Erbmasse ermittelt werden. Bei der Ermittlung des Nachlaßvermögens für den Erbschein ging Guthaben aus Gemeinschaftskonten nur zur Hälfte ein (Anteil meines Vaters), während der Kredit (Gemeinschaftskredit) in voller Höhe abgezogen wurde, da jeder Kreditnehmer - auch bei gemeinschaftlichen Krediten - in voller Höhe haftet. Ein zwischenzeitlich eingeschalteter Notar hat bei seiner groben Berechnung den Kredit allerdings auch nur Anteilig berücksichtigt. Was stimmt denn nun?

...zur Frage

Muss ich die Maklerprovision zahlen, wenn der Makler mein Gebot ablehnt und der Verkäufer mein Angebot annimmt ?

Hallo,

wir haben von einem Makler ein Exposé geschickt bekommen, weil wir in seiner Kartei waren. Auf dieses Angebot hin, haben wir einen Besichtigungstermin vereinbart und auch wahrgenommen. Der Makler war total unfreundlich und unsympathisch und hat nur patzige Antworten gegeben. Naja, das Haus hat uns auch gefallen. Am nächsten Tag haben wir im Internet gesehen, dass der Eigentümer dieses Haus privat verkauft. Woraufhin wir den Eigentümer direkt angerufen haben. Er teilte uns mit, dass er gar keinen Vertrag mit dem Makler habe und dass der Makler parallel angeboten hat, das Haus zu verkaufen. Was ist wenn wir dem Makler ein niedriges Angebot abgeben, welches er definitiv ablehnen wird und dann das Haus privat kaufen ?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?