Wie wird man zwei Ferienrechtsaktien der schweizer Firma Hapimag am besten los? Ebay oder wie?

3 Antworten

aktie ist ähnlich zu behandeln, wie clopapier, einfach entsorgen wenn sie verbraucht ist, nie wieder, ist überhaupt nicht empfehlenswert, Herr Schwab hängt einfach auf beim telefonieren, wenn Du die Aktie verkaufen willst. Willst Du aber kaufen, wird mit Engelszungen auf dich eingeredet. Finger weg.

hello, leider habe auch ich keinen Tipp, wie man die Aktien am besten verkauft. Lediglich die Aussagen von anderen Partnern scheinen dafür zu sprechen, dass man seine Aktien Hapimag zur „Weitervermittlung“ anbieten sollte, wobei Hapimag dann um Angabe eines Verkaufspreises bittet, den man erlangen möchte. Nach den uns vorliegenden Aussagen scheinen Preise von 2.800 bis 2.700 CHF so zu liegen, dass man Chancen hat, sie innerhalb eines halben Jahres loszubekommen. Dies kann natürlich nur ein Anhaltswert sein, da wir keine sicheren Aussagen von Hapimag haben. Am besten man staffelt die Preise in 100 CHF Schritten, also jede Aktie ein anderer Verkaufspreis. Die noch vorhandenen Punkte kann man versuchen über die Hapimag Punktebörse zu verkaufen oder auch über unser Vereinsmitglied Punkteservice Hans-Joachim Kuhl Max-Zelck-Str. 19; D - 22459 Hamburg tel: +49 (0)40-459063; email: hans-joachim.kuhl@hfa-info.eu

weitere Infos: www.hapimag-ferienclub.com Viele Grüße Rüdiger

Probier's mal bei einem anderen Auktionshaus, z.B. hood.de oder bei einem Kleinanzeigenmarkt (Der heiße Draht, Sperrmüll) oder bei einem Makler Ebay sperrt Angebote von allen Aktien, nicht nur von Hapimag-Aktien. Auch hier möchte ich http://www.un-hapi.de empfehlen!

Gruß

ragunte

400 Euro an der Börse investieren - Aktien und Fragen?

Hallo,

ich habe einige Fragen. Ich bin 19 Jahre alt und arbeite in der Automobilindustrie. Mein Arbeitgeber ist auch an der Börse. Ich kann bald Vorzugsaktien kaufen, zwar nur eine bestimmte Anzahl, aber dafür für eine bessere Rendite und muss diese Vz. Aktien 4 Jahre liegen lassen.

Nun mal angenommen, ich habe 400€ zur Verfügung. Diese 400€ befinden sich auf meinem Depot eines Online-Brokers. Ich möchte diese 400€ nicht alles auf einmal investieren, sondern sinvoll verteilt einsetzten.

Ich habe gehört man kann normale Aktien jeder Firma, die an der Börse ist kaufen. Außerdem gibt es noch ETF´s. Was ist den ein ETF? In welchen sollte man Investieren? Wie läuft das ganze ab? Ist ein ETF ein Sparplan mit monatlicher Rate an Euro?

Zudem würde mich interessieren, ob es was bringt, ein paar Aktien von bestimmten Firmen zu Ordern und dann auch für ne weile liegen zu lassen. Ist das sinvoll oder ein Fehler nur kleine Anzahlen an Aktien zu kaufen. Bsp. 5 Daimler Aktien kaufen?. Immerhin hab ich mal gehört, dass man erst in Aktien investieren sollte wenn man 5000€ hat und diese verwendet.

Und dann habe ich noch eine wichtige Frage: Wann sollte ich Aktien kaufen (Stammaktien)? Wenn der Kurs total im Minus ist? Wenn der Kurs leicht ansteigt, über den Plus ist oder ist es egal, wann man diese kauft und einfach darauf achtet, wieviel Volumen und wieviel Briefbetrag diejeweiligen Börsenplätze Xetra, Frankfurt usw. bieten?

Ich möchte nicht jeden Tag Aktien kaufen, sondern lediglich ein wenig als Geldanlage nutzen. Zudem jeden Jahr von meiner Firma die bestimmte Anzahl an Vz Aktien kaufen und anlegen. Ich habe etwas von ETF Sparplänen gehört. Welche gibt es da und wie funktioniert das ganze?

Vielleicht findet sich jemand, der mir ganz einfach und unkompliziert sagen kann, ob es Sinn macht in einzelne Stammaktien zu investieren oder lieber aus 400€ einen ETF Sparplan zu machen und falls ja, wie das ganze funktioniert.

Habe bei der OnVistaBank ein Online-Depot.

Viele Grüße, Max

...zur Frage

Erfahrungen mit Hapimag?

Mir wurde angeboten, Hapimag-Aktien zu kaufen, nicht über die Firma, sondern von einem Mitglied. Einerseits bin ich nicht abgeneigt, andererseits kenne ich Leute, die fürchterlich über Hapimag schimpfen und zum Beispiel sagen, die Aktien wirst du nie wieder los, außer du verkaufst sie zu einem Zehntel des Anschaffungspreises. Mich würden jetzt noch andere Meinungen und Erfahrungen interessieren.

...zur Frage

Wähle zwischen zwei Vorschläge zum Entnahmeplan über 250.000€. Wöfür würdest Du Dich entscheiden?

  1. 250.000€ in einem Entnahmeplan anlegen zu 1,5% Verzinsung mit einer monatlichen Entnahme von 1.300€ für die nächsten 18 Jahre, dann wäre das Kapital aufgezehrt.
  2. Für 250.000€, 192 Stück Amazon Aktien kaufen und monatlich 1 Aktie verkaufen, angenommener Kurs der Aktie 1.300€ Tendenz eher steigend für die nächsten geschätzten 16 Jahre, je nachdem wie der Kurs von Amazon dann ist bekommt man dann eher mehr als 1.300€ oder halt weniger.
...zur Frage

Hapimag Aktien nicht mehr über eBay Kleinanzeigen etc. kaufbar?

Moin,

wir hatten uns im letzten Jahr mit dem Erwerb von Hapimag Aktien auseinander gesetzt. Seinerzeit gab es auf eBay Kleinanzeigen etc. zahlreiche Angebote von privat. Jetzt sind keine Anzeigen mehr geschaltet. Eine Suchanzeige auf eBay Kleinanzeigen wurde gelöscht, weil Rechte Dritter mit solchen Anzeigen verletzt werden.

Weiß jemand, was genau sich dahinter verbirgt und ob man jetzt nur den Weg über einen Makler gegen kann? Denn wir suchen weiterhin und wissen auch um deren Nachteile.

...zur Frage

Ich habe eine Frage zu HAPIMAG Aktien, nämlich wie man aufgrund eines Sterbefalls mit den immer höher werdenden Kosten für den Rückkauf umgehend?

Ich kommuniziere seit mittlerweile Dezember 2014 mit Hapimag im Zusammenhang mit dem Sterbefall meines Großvaters, er hatte, wie einige in unserer Familie, seit Jahrzehnten Hapimag Aktien, da niemand in der Familie oder im Freundeskreis an zusätzlichen Aktien Interesse hat musste ich diese, auch aus finanziellen Gründen (Verlassenschaft ist sehr gering) verkaufen und zwar direkt an Hapimag, ich habe die Aktien zum Rückkauf angeboten und davon werden nun die Rückkaufkosten 15% und 30% Abschreibungsbetrag einbehalten zudem muss ich noch die Jahresgebühr bis zum endgültigen Verkauf zahlen, das ist doch Augenauswischerei und unseriös gegenüber langjährigen KundInnen (seit 1980), gibt es kein Rechtsmittel dagegen? Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?