Wie wird man zum Steuerberater1?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

mehrere Wege:

  • Lehre zum Steuerfachangestellten, nach 3 Jahren Fortbildung zum Steuerfachwirt, nach weiteren 4 Jahren Steuerberaterexamen (Durchfallquote 80-90 % ...)
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre, mind. 4 Jahre Regelstudium, 2 Jahre Berufserfahrung, Steuerberaterexamen (selbe Durchfallquote ...)
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre, mind. 3 Jahre Regelstudium, 3 Jahre Berufserfahrung, Steuerberaterexamen
  • Duales Studium

und Steuerberater darf sich nur nennen, wer eine Ernennungsurkunde der Steuerberaterkammer in Händen hält ..... ein Bekannter von mir ist Bankbetriebswirt und hat die Steuerberaterprüfung erfolgreich absolviert .... darf sich allerdings nicht Steuerberater nennen, da er in der Bank arbeitet (ok, dort ist er der Vorstand der Bank ...)

Zuerst Abi, dann Wirtschaftsstudium (.z.B. BWL), dann Ausbildung zum Controller, Praktikum in Steuerberatungs- und/oder Wirtschaftsprüfungskanzlei und warten auf die Chance, sich selbständig zu machen - am besten als Juniorpartner in einer alteingesessenen Steuerberatungskanzlei. Lernen, Arbeiten, Networking, das ganze Programm.

Was möchtest Du wissen?