Wie wird man zum Journalisten ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Jeder kann sich Journalist nennen. Du kannst natürlich Journalistik und was vergleichbares wie Publizistik (NC dafür ist an meiner Uni 1,3 glaub ich) studieren, aber viele Journalisten haben auch was anderes oder gar nichts studiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kristall08
18.03.2016, 18:30

Ich kenne genau einen, der nicht studiert hat. Der stammt noch aus der Zeit, als Journalisten gesucht wurden und ist auch schon in Rente. Alle anderen....

0

Es gibt keine Ausbildung zum Journalisten. Was oftmals damit gleichgesetzt wird, ist das Volontariat. Um so einen Platz zu bekommen, sollte man allerdings Abitur, ein abgeschlossenes Studium und reichlich journalistische Erfahrung mitbringen. 

Als Studium kommt so gut wie alles infrage, Journalismus ist nicht unbedingt die erste Wahl, allenfalls als Aufbaustudiengang zu empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du bei der Bildzeitung anheuerst brauchst du keine Ausbildung.

Die Leute die da arbeiten sind alles Quereinsteiger. Der eine kommt vom Bau, der andere war vorher Fensterputzer oder Kloreiniger.

Ok, die Bezahlung ist auch nicht so gut dort aber dafür gibts jeden Abend nen Schnaps vor der Heimfahrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kristall08
18.03.2016, 18:25

Diese Antwort ist nahezu vollständig falsch.

Gerade die Journalisten der Bildzeitung gehören zu den am besten ausgebildeten im ganzen Land. Man mag es kaum glauben, wenn man das Ergebnis sieht, aber es ist so.

Quereinsteiger war früher, zu Zeiten, als niemand Journalist sein wollte. Heute ist das anders. Es gibt Zeitungen, die ihre Volontariatsstellen nur noch an Leute mit fertiger Promotion vergeben, und selbst da haben sie die Auswahl.

0

Was möchtest Du wissen?