Wie wird man zu einem peaceful Warrior, brauch dringend einen Mentor wie Sokrates?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei mir hat es einen großen Erkenntnissprung gegeben, als ich verstanden habe, dass ich nicht auf den Mentor warten, sondern vor allem erstmal mir selbst zuhören muss. Du hast schon eine große Weisheit in dir, aber solange du krampfhaft nach jemandem suchst, der dir von ihr erzählt, kannst du sie nicht erfahren. Was nicht heißt, dass es sich nicht lohnt, von anderen zu lernen. Der Knackpunkt ist, sich die Zeit zu nehmen, Erkenntnisse anderer auf das eigene Leben anzuwenden. Das ist mehr Arbeit als bloß zuzuhören, was andere sagen, und es ist nicht einfach, aber es lohnt sich. 

Es gibt in den Religionen die Idee der Reinheit. Das klingt ja nun ganz komisch, vielleicht. Aber probier doch trotzdem mal herauszufinden, was das sein soll!

Aber probier doch trotzdem mal herauszufinden, was das sein soll!

Das Leben ist paradox. 

0
@Eichenholz8

DM ist ein Narr. Er ist per Zufall über eine andere Art der Existenz gestolpert. Dann ist er wieder rausgefallen und hat den Rest seines Lebens die Suche danach noch verstärkt. Dabei hat er nicht verstanden, dass die Suche es gerade verhindert. Es ist vermutlich so, dass wenn man die Suche auf Null zurückfährt, dann ist es da - ganz von selbst.

1
@Eichenholz8

Ich kenn den Film leider nicht. Ich kann nur ahnen, was dargestellt wird. Aber ich finde es toll, dass Du dich dafür interessierst. Das bedeutet, salopp, Dein Kopf befindet sich schon “im Rachen des Tigers”. Ich glaube das war ein Bild, eine Metapher für die Zerstörung des kleinen Ego, oder mehr. Das Zitat stammt glaub ich von Nisargadatta Maharaj, ein echt ganz Großer. Aber es besteht keine Notwendigkeit für eine Erleuchtung. Denn die Notwendigkeit besteht nur für dieses kleine Ego, dass glaubt hinterher besser dran zu sein. Für das was Du bist gibt es keine Notwendigkeit. Es ist wie es ist und es ist jetzt schon in keiner Weise unperfekt.

Du kannst probieren an irgendwelchen Kursen teilzunehmen, um eine eigene mystische Erfahrung zu machen. So eine eigene unmittelbare Erfahrung hilft enorm die Dinge richtig einzuordnen, und den Mist vom Autentischen zu unterscheiden. Aber brauchen tust Du das nicht.

0

Lies mal "Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten" von Rudolf Steiner.

Was möchtest Du wissen?