Wie wird man Wertpapierhändler/Broker?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vergiss mal den Broker, es ist so ein undankbarer Job, für die Trader bist du nur eine Biatch, die ihre Aufträge aufnimmt und ausführt.

Aber falls du trotzdem als Broker arbeiten willst, dann wäre ein BWL Studium das beste für dich und vielleicht solltest du auch das Land wechseln, weil man hier kaum was verdient. Ein Trader in London verdient zum Beispiel bei einem kleinen billig Fond mehr als hier ein Trader der Deutschen Bank. Und die Broker verdienen auch viel besser, weil du dort deine Bezahlung von deiner Leistung abhängt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausbildung zum Bankkaufmann oder Wirtschaftsstudium wären zwei Wege. Erst mal würde man das Börsenzocken wohl bei einer Bank oder einer Fondsgesellschaft machen.

Weitere Voraussetzungen: Sehr starke Nerven, sehr dickes Fell, sehr wenig Moral.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von philfrager3600
28.08.2013, 14:25

Moral wirst du bei mir nicht grad viel finden, dickes fell, starke nerven ja, hab den Parteitag der Linke auch überlebt.

1

ohne Kontakte kannste eh knicken.

Glaub mir ohne Vitamin B wirds schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?