Wie wird man vom Projektmitarbeiter zum Projektleiter?

3 Antworten

Auch ich war damals in einer ähnlichen Situation wie du. Ich wollte mehr machen und eigene Projekte leiten, aber man hat mir das wohl nicht zugetraut. Also hab ich eine Weiterbildung im Schnelldurchgang gemacht (http://www.ta.de/projektleiter-ihk.html), das war an der TA in Hameln. 14 Tage in denen ich ganz schön viel gelernt habe. Der Lehrgang war so aufgebaut, dass wir uns alle zusammen ein Thema ausgedacht haben. Jeder übernahm eine Rolle und brachte sich so ein. Zum Abschluss gab es eine Präsentation, nach der dann jeder bewertet wurde. Wir waren ein super Team!

Das wichtigste aber war dass ich die Scheu davor verloren habe, frei zu sprechen. Ich würde das jederzeit wiedermachen und auch jedem empfehlen. Greetz, Jan

Wenn du eine gute Firma hast, dann kannst du immer mit der Personalabteilung sprechen und denen sagen, dass du dich gerne weiterentwickeln würdest. Firmen wollen qualifizierte und motivierte Mitarbeiter. Wenn du also sagst, du würdest gerne ein Training machen, damit du mehr leisten kannst, dann werden die dir wohl helfen.

Erfahrung bekommt man letztlich nur wenn man wirklich als PL arbeitet, aber Training bereitet dich drauf vor.

Hallo Chris,

vielen Dank für deine Antwort. Momentan arbeite ich bei einem kleinerrn IT-Dienstleister (Größenordnung ca. 100 MA). Leider ist es so, hier fallen nicht viele interne Projekte ab die man leiten könnte. Aktuell gibt es 3 die jeweils "relativ" Junge PLs haben. Die Haupttätigkeit bei uns ist die Unterstützung beim Kunden vor Ort. Hier aber fast ausschließlich als Projektmitarbeiter die Führung übernehmen interne. Daher ist deine Lösung für mich leider nicht so geeignet.

Nichtsdestotrotz hab ich bei mir in der Firma diesen Wunsch schon mehrfach gegenüber meinem Chef geäußert, werde da aber leider immer nur vertröstet, dass es halt dies bzgl. kenen Auftrag gibt und ich dann halt im Fall der Fälle auf jeden Fall berücksichtigt werde. Naja nur leider höre ich dies Antwort nicht zum ersten Mal in den vergangenen Jahren. Daher ja auch den "Ausweg" über den Firmenwechsel.

Gruß Mario

0

Wechsle Deine Strategie:

1) sammle für Dich Argumente, welche Fähig- und Fertigkeiten ein PL benötigt, mach Dich schlau und frage Dich und andere, was einen "guten" PL ausmacht

2) und welche davon hast Du oder willst Du weiter ausbauen. Damit wirkst Du seriöser und fähiger im Gespräch

3) es kommt u. a. darauf an, ob Du es Dir in letzter Konsequenz zutraust und auch in der Lage bist, heikle Situationen für alle Beteiligten zu meistern und Entscheidungen zu treffen. Viele Grüße

Hallo blackmambaxxx,

vielen Dank für die Antwort. Diese Punkte bin ich mehr oder weniger auch schon durchgegangen. Habe mir für die Vorbereitung auf Vollstellungsgespräche auch entsprechende Lektüren besorgt und durchgearbeitet.

Ich denke schon, dass ich meine Stärken oder auch Erfahrungen bzgl. Führung schon aussagekräftig darstellen kann. Gut zum Verbessern gibt es immer etwas. Allerdings habe ich jetzt schon des öfteren Fragen zu hören bekommen die so ähnlich lauteten wie z.B. "Haben Sie schon mal ein Team geleitet, ja oder nein?" oder "Hatten Sie schon mal Budgetverantwortung, ja oder nein?". Gerade diese Anhänge mit dem "ja oder nein" lassen eigentlich kaum oder keinen Spielraum bei der Beantwortung zu. Auch habe ich hier schon etwas "ausweichender" darauf geantwortet und quasi meine Erfahrung in der Führung mit anfließen lassen. Als Reaktion darauf kam vom Personaller "Also nein.". Die Frage dann mit ja zu beantworten habe ich mich ehrlich gesagt noch nicht so getraut. Da es aus meiner Sicht nicht ganz der Wahrheit entsprechen würde. Zudem denke würde es schnell auffliegen, dass es nicht stimmt wenn Folgefragen dann Details abfragen.

Gruß Mario

0

Ohne Foto im Lebenslauf online bewerben?

Ich möchte mich online über ein Bewerberportal für eine Stelle bewerben. Dort kann ich meinen am PC geschriebenen Lebenslauf auch hochladen. Leider funktioniert mein Scanner nicht und somit kann ich auch kein Passfoto von mir in den Lebenslauf laden...ist das schlimm wenn man sich online mit einem Lebenslauf ohne Foto bewirbt?

Könnte zwar ein anderes Foto von meinem PC aus einfügen, aber das ist dann halt kein entsprechendes wie man es aus Bewerbungen kennt (Passfoto).

Was meint ihr?

LG :)

...zur Frage

Bewerbung/Lebenslauf klassisch oder modern bei einem Kreditinstitut?

Ich habe meine Ausbildung vor kurzem beendet und habe nun eine sehr interessante Stelle gefunden, auf die ich mich gerne bewerben möchte.

Leider ist meine letzte Bewerbung (damals noch für die Ausbildung) etwas her und brauche jetzt eure Hilfe.

Mir liegt persönlich sehr viel an der Stelle, ich möchte Sie unbedingt haben.

Soll ich meinen Lebenslauf klassisch oder modern aufbauen. klassisch=tabellarisch alles nur herunter schreiben modern = Kopfzeile mit persönlichen Angaben (farblich hervorgehoben) und Foto -> anschließend einzelne Abschnitte farblich abgehoben etc. Alles natürlich schlicht und dezent, aber halt trotzdem anders.

Wie viel sollte in den Lebenslauf herein? Grundschule? etc.?

Der Lebenslauf ist dabei das kleinste '(wenn man es so nennen kann) Problem. Ich finde im Internet eine Vielzahl von möglichen Ausrichtungen und auch beim eigentlichen Anschreiben gibt es eine Vielzahl von möglichen Strukturierungen und Inhalten.

Wo finde ich den aktuellen Standard heraus?

...zur Frage

Im Lebenslauf gelogen - was nun?

Hallo ihr Lieben, ich habe ein dickes Problem. Ich hab einen Fehler gemacht den ich jetzt sehr bereue. Ich habe mich um eine neue Stelle beworben und den Job nun auch bekommen. Ich habe allerdings in meinem Lebenslauf darauf verzichtet zu erwähnen, dass ich die letzten 5 Monate in einer anderen Praxis war, und quasi so getan als wäre ich noch immer bei der Stelle davor. Ich weiß, dumm. Aber ich habs gemacht weil ich in den letzten 2 Jahren leider sehr häufig den Job gewechselt hab, mal wegen Umzug und mal weils einfach ein Griff ins Klo war. An dem Punkt bin ich jetzt wieder. Naja, beim Vorstellungsgespräch hab ich dann natürlich so getan als wäre das was ich geschrieben hab richtig. Ich habe jetzt aber große Angst dass im Nachhinein alles rauskommen könnte. Gerade weil die halt auch nach vielen Unterlagen fragen wie Arbeitszeugnisse und so, und da würde ja draufstehen dass ich bereits seit 5 Monaten nicht mehr dort arbeite. Ich ärgere mich sehr über mich selbst, also braucht ihr mir nicht zu sagen dass ich dumm war… Die Frage ist jetzt nur wie gehe ich damit um? Versuche ich das einfach so durchzuziehen und riskiere erwischt zu werden, oder gehe ich offen damit um und gebe es zu, riskiere aber dadurch meinen Job wieder zu verlieren. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll. Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Suche ein Beispiel für schlechtes Projektmanagement?

Oder ein gescheitertes Projekt (Anhand einer Fallstudie) aufgrund von unqualifiziertem/nicht funktionierendem Team oder unkompetenten Projektleiter.

Vielleicht hat ja Jemand von euch etwas interessantes gelesen/erlebt.
Oder kann mir mit einer Seite helfen, wo ich auf nützliche Informationen zugreifen kann.

Und bitte kommt mir nicht mit dem Berliner Flughafen.

Danke euch!

...zur Frage

Wie könnte man dieses Hobby im Lebenslauf nennen: Do it yourself?

Halli hallo!

Ich bin gerade dabei meinen Lebenslauf zu bearbeiten, weiß aber nicht genau wie ich ein neues Hobby von mir nennen könnte und bräuchte ein paar Ratschläge.

Mein Hobby geht halt in eine kreative Richtung und ist wahrscheinlich besser bekannt unter "Do it yourself" Sachen etc. aber das kann ich doch nicht so in meinen Lebenslauf reinschreiben oder? Ich versuche z.B. aus alten Möbeln/ Gegenständen etc. etwas neues/modernes zu kreieren und sowas eben. Finde aber eben keine passende Bedeutung dazu.

Ich hatte erst an "DIY" gedacht (es wird im Web gerne so abgekürzt), so nach dem Motto, googel es Chefchen wenn du wissen möchtest was diese drei Buchstaben zu bedeuten haben, aber ob der Chef Lust dazu hat, ist eine andere Sache ;-)

Freue mich über ein paar Tipps!!

...zur Frage

Zertifikate für IT-Projektleiter

Ich mache in zwei Jahren meinen IT-Projektleiter. Nun habe ich von meinem Arbeitgeber knapp 7000 EUR zur Verfügung für IT-Zertifikate. Mir wird freigestellt welche Zertifikate ich mache.

Da der Markt an Zertifikaten ziemlich riesig ist, frage ich euch, kennt Ihr Zertifikate die für einen IT-Projektleiter in frage kommen? Bzw. nehme ich auch gerne Tipps für Zertifikate die vielleicht nicht für einen Projektleiter sind aber im IT-Beruf ziemlich von nutzen sind.

Liebe Grüße, Micha

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?