Wie wird man unvoreingenommen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Versuche Vorurteilen "abzuschwören", es ist schwer nicht gleich nach alter Gewohnheit jemanden nach seinem Äußerem durch gewisse Vorurteile und auch Erfahrungen zu beurteilen, da man trotzdem etwas über interessant aussehende Menschen wissen will, ist am leichtesten die Person irgendwie anzusprechen, du kannst theoretisch gesehen auch einfach andere Fragen was sie über die Person wissen, es könnten auch wahre Informationen dabei sein, aber halt "könnten", was nicht heißt, dass es keine vertraulichen Quellen gibt.
Langer Rede, kurzer Sinn, halte dich von Vorurteilen fern, klar es ist schwer, aber es gibt Dinge die einem dabei helfen, also Versuch dir ins Gedächtnis zu rufen warum du dir diese Denkweise angewöhnst, so wirst du, wenn du es nicht schon bist, noch aufgeschlossener und selbstbewusster und bekommst eine neue Perspektive auf die Gesellschaft und das Leben, ist zumindest bei mir so :D
Also noch viel Glück :)

Dankeschön! Hat mir echt weitergeholfen. =)

0

man kann nie völlig unvoreingenommen sein. aber man kann trotzdem versuchen unvoreingenommen an eine sache heran zu gehen. seine vorurteile, die jeder automatisch im kopf hat, hinten anzustellen und sich erst ein eigenes bild zu machen, und dann zu sehen ob diese vorurteile bestätigt werden oder eben nicht. solange sollte man sich einfach neutral verhalten. das braucht aber eben eine gewisse geistige stärke ^^

Ich hab mich damit in letzter Zeit auch öfter mal beschäftigt. Früher hab ich auch manchmal über Leute geurteilt, ohne sie zu kennen. Einfach immer in solchen Situationen selbst ins Gedächtnis rufen, dass es keinen Grund für Vorurteile gibt. Jeder sollte das tragen und das tun was er will, solange es niemanden verletzt. 

Und mein Lieblingstipp: Wenn du unterwegs bist einfach mal in Gedanken an jedem Menschen etwas Tolles feststellen! Und sei es nur, dass du es cool findest, dass sich derjenige traut so etwas anzuziehen, oder dass du gut findest was für einen Selbstbewussten Gang eine Person hat. Das macht zusätzlich echt glücklich!

Lieben Gruß!

Vielen Dank! Das Thema ist auch schon ganz interessant. =) Ich werde das mal probieren.

1

Nach meinem Gefühl steckt in Deiner Frage ein durchaus positiver Ansatz, allerdings auch ein innerer Widerspruch. 

Ganz offensichtlich stört es Dich, wenn Menschen, die vielleicht nur unangepasst oder etwas schrill gekleidet sind, abfällige Kommentare etragen müssen. 

Dazu ist zu sagen, dass so ein Verhalten archaisch ist, d.h. der Urmensch war darauf bedacht so auszusehen wie alle aussehen. Darüber wurde die Gruppenzugehörigkeit sicher gestellt. Wer deutlich anders aussah, war ein Fremder und damit eine Gefahrenquelle und wurde in manchen Kulturen vertrieben oder umgebracht. Bei vielen individualisierten Tierverbänden gibt es dazu die sog. "Ausschlussreaktion". So werden z.B. Hühner, die vom Experimentator farbig angemalt wurden, so stark attackiert, dass sie lebensbedrohliche Verletzungen von den Gruppenmitgliedern erleiden, wenn man sie nicht rechtzeitig wieder aus der Voliere herausnimmt. Auch Kinder können recht grausam sein, wenn ein Gruppenmitglied auffallend anders aussieht. Biologisch spricht man vom Uniformitätsstreben. Genau dieses Instinktverhalten ist in Resten noch bei uns aktiv und erklärt die von Dir beschriebene Reaktion.

Interessant ist allerdings, dass es auch eine zweite angeborene Neigung beim Menschen gibt, die zur Individualisierung. Fast jeder möchte sich durch irgend ein besonderes Talent auszeichnen, durch einen Gegenstand oder eine Fähigkeit etwas Besonderes darstellen. Allerdings sollte diese Besonderheit sozial als attraktiv bewertet werden, wie z.b. eine künstlerische Begabung, eine ausgezeichnete Intelligenz oder eine artistische wie auch sportliche Fähigkeit.

Wenn Du Dir nun vornimmst, niemanden mehr auf Grund seiner besonderen Merkmale zu beurteilen, andererseits aber sagst, dass du in jedem etwas Gutes sehen willst, dann folgst Du ja formallogisch schon wieder einem Vorurteil. 

Ich denke, dass man sich allenfalls vornehmen kann, mit seinem Urteil möglichst zurückhaltend umzugehen, also es nicht laut zu äußern. Aber was wir nun einmal an Menschenkenntnis erworben haben, das lässt sich leider nicht mehr ablegen. Da werden immer sehr schnell Eindrücke und Anmutungen entstehen, eine Fähigkeit, die für den Umgang mit Menschen auch unerlässlich ist. Schließlich ist der Mensch das Wirbeltier mit den meisten Gesichtsmuskeln, damit seine Artgenossen möglichst schnell und möglichst genau über die Befindlichkeit ihres Gruppenmitglieds Bescheid wissen.

Wir sind nunmal soziale Wesen mit Augen, da ist es nur natuerlich, dass wir Menschen versuchen abzuschaetzen, noch bevor wir mit ihnen reden.

Das braucht uns aber nicht davon abzuhalten, erstmal Gutes anzunehmen.

Für die erste Reaktion kannst Du nix. Die basiert meist auf unterbewußtem, also eher instinktivem. Auffälliges wird da gerne mal gleich als Bedrohung interpretiert.

Du kannst aber bewußt sagen: ich will damit anders umgehen.

Beurteilen ist ja nicht das Problem.

Verurteilen aber schon.

Mach Dir bewußt, daß auch Du sicherlich auf andere nicht immer positiv wirkst und schon ist es nicht mehr so schlimm.

Du kannst Dich auch einfach etwas "abhärten", indem Du gezielt mit "exotischen" Randgruppen in Kontakt kommst. Je unterschiedlichere Charaktere dabei sind, desto mehr wird Dir klar, daß es keine wirklichen Unterschiede gibt. ;)

warehouse14

Menschen können nicht völlig unvoreingenommen sein, alles ist subjektiv. Du sprichst immer mit jemanden und bist von irgendwas eingenommen, auch unterbewusst. Ist ja auch irgendwo ein Selbstschutz, oder? Sonst würden wir uns ja auch jeden einlassen und ihm voll und ganz vertrauen. Es ist gut, wenn man manchmal voreingenommen ist, kann dich vor schlechten Situationen retten, aber das heißt nicht, dass du jetzt in allem das Schlechte sehen musst. Ich würde sagen, du versuchst einfach, deine Voreigenommenheit nicht so preiszugeben oder so zu tun als ob du es nicht wärst, verstehst du?
Aber die Frage ist interessant.

Was möchtest Du wissen?