Wie wird man Priester (ev. oder kath.)?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wie man Priester im Sinne des Neuen Testaments wird, das steht im Buch Offenbarung, Kap. 1, Verse 4 bis 6:

4 Johannes schreibt an die sieben Gemeinden in der Provinz Asien. Gnade und Frieden sei mit euch von Gott – von ihm, der ist und der war und der kommt – und von den sieben Geistern vor seinem Thron 5 und von Jesus Christus, dem treuen Zeugen, der als erster von allen Toten zu neuem Leben geboren worden ist und über die Könige der Erde herrscht. Ihm, der uns liebt, ihm, der sein Blut für uns vergossen hat, um uns von unseren Sünden freizukaufen, 6 der uns zu Königen gemacht hat und zu Priestern, die seinem Gott und Vater dienen dürfen: Ihm gehört die Herrlichkeit und Macht für alle Ewigkeit! Amen.

Man nennt dies in der Theologie auch: das allgemeine Priestertum der Gläubigen. Du wirst Priester, indem Du an Jesus glaubst und ihm nachfolgst.

Dies ist in jedem Fall auch der erste Schritt, falls Du bei Deiner Frage an das Amt als Leiter einer christlichen Gemeinde gedacht hast. Diese Leute nennt man heute, je nach Kirche, Pfarrer, Pastoren oder in der Kath. Kirche auch Priester. Das Neue Testament nennt sie Älteste und Bischöfe (das aus dem Griechischen stammende Wort für jemanden, der die Aufsicht hat). Die Anforderungen, die man dafür erfüllen muß, stehen im 1. Timotheusbrief und im Titusbrief:

http://sww.bibleserver.com/text/GNB/1.Timotheus3

http://www.bibleserver.com/text/GNB/Titus1

Die verschiedenen Traditionszweige der Christenheit haben dies auf jeweils eigene Weise interpretiert und z.T. eigene Regeln wie z.B. Ehelosigkeit hinzugefügt.

Während in den katholischen und protestantischen Großkirchen ein Theologiestudium an einer Hochschule erforderlich ist, ist es in Freikirchen üblich, daß Absolventen der von den Freikirchenverbänden unterhaltenen theologischen Ausbildungsstätten Gemeindeleiter werden können, oder auch ganz "normale" berufstätige Menschen. Unser Gemeindeleiter z.B. ist Elektriker. Zum Predigt- und Seelsorgedienst haben wir auch einen Absolventen einer freikirchlichen Pastorenschule. Falls es Dich interessiert, ist hier z.B. die Homepage einer solchen Ausbildungsstätte des Verbandes, zu dem meine Gemeinde gehört: http://www.beroea.info/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also als erstes natürlich die Frage evangelische oder katholisch.

Evangelisch: Hier könne Frauen und Männer beide Pfarrer/in werden. Hier heißen sie entweder Pfarrer/in oder Pastor/in)
Du musst evangelische Theologie studieren und brauchst dafür Abitur, ein speziellen Notendurchschnitt brauchst du nicht.
Du studierst also und schließt das mit dem 1. und 2. Staatsexamen ab.
Dann machst du ein zwei Jähriges Vikariat. Da bist du dann in einer Gemeinde und übernimmst dann immer mehr die Verantwortung. Nach dem Vikariat, dann doch das Spezialvikariat, das dauert ein halbes Jahr, hier geht es dann nur um Seelsorge.
Dann wirst du ordinierst, also offiziell in Pfarrstand erhoben und dann bist du Pfarrer

Katholisch:Hier können nur Männer Pfarrer bzw. Priester werden (ist das gleiche)
auch hier studierst du Theologie, dann natürlich katholische.
Auch hier brauchst du Abitur.
Nach dem Studium gibt es eine zwei Jährige Ausbildung, in der du das Gemeindeleben kennenlernst. Danach kommt die Priesterweihe, also auch die Erhebung in den Pristerstand und dann bist du Pfarrer oder halt Priester.

Wie du siehst, sind die Wege eigentlich ziemlich Gleich, aber der Unterschied zwischen evangelisch(er) und katholisch(er) (Theologie) ist ziemlich groß. Also das Studium ist wahrscheinlich sehr unterschiedlich.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.
Liebe Grüße, Hoppel500

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du müsstest dich schon entscheiden ob katholisch oder evangelisch und dich taufen lassen.

Dann Abitur, Studium, die Priesterweihe (kath).

Und auf eine Einstellung hoffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erste Voraussetzung gerade für den Beruf des Priesters ist die Berufung.Du solltest Dich zu diesem Beruf berufen fühlen.Dann könnte Dir jeder Pfarrer Adressen nennen, wohin Du Dich wenden kannst. Normalerweise braucht man Abitur , danach Studium Theologie und Priesterseminar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst einmal solltest du dich mit dem Fundament des Christentums auseinandersetzen - ist Jesus Christus für dich der Erlöser, Sohn Gottes, der dir ewiges Leben schenkt? Hast du dich schon mit der Bibel beschäftigt?

Und dann solltest du fleißig drüber beten, ob Pfarrer sein überhaupt sein Wille für dich ist. Denn wenn du das auf Dauer gut und gern machen willst, musst du dazu berufen sein.

Noch dazu solltest du dich mit den konfessionellen Unterschieden auseinandersetzen, denn zwischen Katholiken und Evangelischen gibt es doch gravierende Unterschiede.

Das war jetzt eine "kurze" Antwort - man könnte hier noch viel ausführlicher schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in dem man vorab schon mal bereit ist, ein leben zu führen, das ganz bestimmt nicht alltäglich ist. dann mit dem abitur die schule abschließen und theologie studieren..

das wäre so in etwa das fundament..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst auf jeden fall theologie studieren. bei katholiken wirst du dann erst zum diakon geweiht, das ist die vorstufe zum priester. danach wirst du zum priester geweiht. das macht in beiden fällen der bischof. als diakon kommst du dann zu einer gemeinde, und bist dem dortigen pfarer behilflich.als priester wirst du dann einer gemeinde zugewiesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Virusgetout,

du müsstest dich erst mal entscheiden, dein ganzes Leben mit Religion zu tun zu haben.

Und dann die Antwort von Zumverzweifeln...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mal mit Deinem Pfarrer Deines Wohnortes darüber! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein Studium über Theologie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?