Wie wird man Paketzusteller?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deutsch sprechen, Auto fahren können (mit Führerschein), keine Angst vor Hunden haben und bewerben

Klingen und wegrennen können 

Oder einfach ein Füherschein haben

In dem Du Dich in der Firma bewirbst. Führerschein ist klar. Die anderen Sachen bringen sie Dir bei, gemeinsam Touren fahren ect.

Wer arbeitet bei DPD oder einem anderen Paketzusteller?

Hallo,

an alle die bei einem Paketzusteller arbeiten:

Musstet ihr ein Führungszeugnis vorlegen?

Wo arbeitet ihr?

Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

paketzusteller auch sonntags arbeiten?

Hallo, Können paketzusteller auch sonntags arbeiten?? Lg

...zur Frage

Wie viel verdient man als Paketzusteller?

Wie viel verdient man als Paketzusteller/ Vollzeit / in Berlin ??

...zur Frage

Mobbing auf der Arbeit!

Arbeite bei der Post als Paketzusteller, doch mein gutes Aussehen verschafft mir feinde. Was könnte ich dagegen tun? Ich werde nicht respektiert und werde von einigen Mitarbeiter ignoriert. Ich verstehe mich super mit dem Chef und bin auch oft bei ihm, da er mir tipps und Rats gibt. Er gönnt mir nämlich einen hohe Stelle in den Büros. Habe vor den Beruf zu wechseln und mir was anderes zu suchen. Bitte um ehrlichen Rat. Danke

...zur Frage

Arbeitsrecht Lenk und Ruhezeiten

Hallo..........In der Firma in der ich arbeite herrschen ganz merkwürdige Gesetze. Wir sind ein Servicepartner der Post und haben demnachzufolge im Dez. viel zu tun. Da die Mitarbeiter immer weniger werden läßt der Chef die Leute teilweise bis zu 16 Std. fahren. Da die Autos KEINE Fahrerkarte oder dergleichen haben, kann man leider nichts nachweisen. Einem Kollegen der 14 Tage Krankenschein wegen Bandscheibenvorfall hatte (wahrscheinlich wegen der Arbeit) hat er pauschal schonmal 250 Euro vom Lohn abgezogen :-0 !!! In den Arbeitsverträgen steht das wenn wir einen Unfall verursachen man mit 500 EURO :-0 selber haften muß, egal ob verschuldet oder nicht. Er zahlt KEINE Nachtzulagen, Sonn-od. Feiertagszuschläge und die Stunde 6,20 Euro. Ich bin leider NICHT rechtschutzversichert sonst wäre ich schon lange zu einem Rechtsanwalt gegangen......Kann man denn gar nichts dagegen machen ????? Kann doch nicht sein das man als Arbeitnehmer gar keine Möglichkeiten hat ??? Wer weiß Rat oder hat einen ähnlichen Fall erlebt ??? Würde mich freuen !!!! Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?