Wie wird man on der Arbeit befreit + bezahlte Wohnung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ab 25 kann er ohne Wenn und aber eine eigene Wohnung beziehen.

Er soll mal in eine Beratungsstelle für ALG-II-Empfänger gehen, vlt. mit Dir.

Wenn er gar nicht arbeiten kann, könnte er Sozialhilfe beantragen.

Er braucht also eigentlich gar keinen Arzt. Das Sozialamt wird ihn evt. zum Amtsarzt schicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hausarzt wird ihn ja zu einem Psychologen bringen. Der wird ihn dann diagnostizieren und ein gutachten machen. Wenn der dann sagt, dass er nicht in der Lage ist zu arbeiten, wird sich das weitere auch klären.

Er wird ja dann auch gefördert und wird hilfe vom Staat erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rheinwehr
19.06.2017, 05:34

Genau das hätte ich ach vorgeschlagen.

Wenn er wirklich fertig ist, wird der Psychologie schon was feststellen. Mein Vater hat Burnout und bekommt nun ALG 2, Krankengeld und frührente... hat er aber auch verdient 😞

0
Kommentar von Dfrika
19.06.2017, 05:38

Danke für die Antwort, dann werden wir das so versuchen.

0

warum fragt er nicht seinen betreuer - den wird er doch haben bei der schweren psychischen störung. soll er sich doch erkundigen bei seinem psychiater, wo die nächste wohngruppe für schwer psychisch kranke ist. dort kann er dann in ein heim ziehen und kann dann alles weitere mit seinem betreuer klären.

dann geht er von dort aus in einer werkstatt für behinderte arbeiten. das wird er ja hinkriegen.

wenn er ansonsten keinen bock auf arbeit hat, auch psychisch kranke menschen gehen arbieten - dann steht er dem arbeitsmarkt nicht zur verfügung und bekommt keine leistungen. was will er dann mit einer wohnung, die er nicht finanzieren kann.

der hausarzt kann ihm nicht helfen. er muss anträge stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dfrika
19.06.2017, 06:48

Nun, in Deutschland leben selbst Gesunde ohne das sie arbeiten müssen, da wird es wohl etwas für einen Menschen etwas geben, der einfach eine Arbeit nicht aushält? Auserdem ist er nicht komplett Behindert, sondern ansich vollkommen klar im Kopf. - Ich persönlcih habe nie verstanden warum ein Mensch gezwungen wird zu arbeiten, um am Ende ein Stück Brot zu haben. Denn für mehr bleibt selbst mir oft nicht übrig, grob gesagt. - Egal, ich schweife ab, schönen Tag noch.

0
Kommentar von KaeteK
19.06.2017, 07:47

nicht schon wieder 😣

1

Was möchtest Du wissen?