Wie wird man negative Energien los?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Frage: Gibt es negative wie positive Energie?

Ja, es gibt negative Energie, und Du solltest dankbar sein, dass es sie gibt - falls Du gern existierst. Ohne negative Energie wäre nämlich das ganze Universum ein kalter, dunkler Raum, und die Materie wäre einfach nur ein kaltes, diffuses Gemisch aus Wasserstoff und ein klein wenig Helium.

Gott sei Dank - wiederum unter der Voraussetzung, dass wir gern existieren, anderenfalls leider - gibt es aber die Gravitation, die einst das Leere und das Volle voneinander trennte und so die ersten Sterne schuf und wieder vernichtete, nicht ohne sie zuvor die Elemente erbrüten zu lassen, aus denen auch unsere Sonne und der schönste bekannte Planet - die Erde - hervorgegangen ist. Und dass die bleibt, wo sie ist, relativ zur Sonne gesehen, dafür ist negative Energie verantwortlich:

(1) E = E[k] + E[p] = –G·M[s]·M[e]/r + ½M[e]·r²·ω² ≈ –½G·M[s]·M[e]/r,

wobei G die Gravitationskonstante, M[s] die Masse der Sonne, M[e] die Masse der Erde, r der mittlere Abstand und ω die Winkelgeschwindigkeit ist (2π durch 1 Jahr). Wäre E positiv oder wenigstens 0, dann würde die Erde sich wie ein sporadischer Komet beliebig von der Sonne entfernen, und Dunkelheit und Kälte wäre ihr Los.

Der Ehrlichkeit halber sei hinzugefügt, dass ich den gewaltigen positiven Beitrag M[e]c² außen vor gelassen habe, die Ruheenergie der Erde. Mit ihr ist die Gesamtenergie gegenüber dem freien Weltraum in der Tat positiv.

---

Falls Du jetzt denkst »das habe ich aber nicht gemeint«, so schlage ich vor, das Wording zu überdenken.

Energie ist eine in der Physik ziemlich klar definierte Größe, und »negativ« heißt auch nicht »böse« oder »schlecht«, sondern einfach »kleiner als Null«, und das kann, wie Du oben siehst, etwas ziemlich Gutes sein.

Im Gegenzug dazu kann positive Energie, also solche, die größer als Null ist, etwas im landläufigen Sinne sehr »Negatives« sein, etwa die kinetische Energie

(2) ½m[veh]·v[veh]²,

die beim Aufprall eines Fahrzeugs (Vehikel, deshalb »veh«), in dem Du sitzt, frei wird und, wenn sie auf Deinen Körper einwirkt, diesen verletzen oder komplett zerstören kann.

Positiv im Sinne von »größer als Null«, aber nicht unbedingt gut, ist auch die Energie hochdosierter Röntgen-, Gamma- oder auch Teilchenstrahlung, der Du in gewissen Situationen ausgesetzt sein kannst. Sie bringt Dich einfach um. Du kannst Dich aber auch gezielt damit behandeln lassen, dann bringt sie Deinen Tumor um, bevor der Dich umbringt.

Positiv ist auch die Nahrungsenergie, die Dir hilft, weiterzuleben, Dich aber auch fett und unbeweglicher machen kann, wenn Du regelmäßig zu viel davon aufnimmst, die berühmt-berüchtigten »Kalorien« (eigentlich sind das Kilokalorien).

---

Zusammenfassend kann man sagen, dass weder »positiv« immer »gut« noch »negativ« immer »schlecht« ist, und das, was Du hier in Ermangelung eines gescheiten Wortes »Energie« nennst, ist aller Wahrscheinlichkeit nach etwas vollkommen anderes, das auch Energie haben oder freisetzen kann, aber nicht ist. Es sollte eine eigene Bezeichnung haben.

Diesen ganzen spirituellen Kram gibt's doch überhaupt nicht. Mach dir wegen dem Zeug keine Gedanken. Es gibt wichtigeres im Leben als das Zeug.

Hellooz 26.07.2016, 18:20

Also erstmal, hi!
wer sagt denn das Ich an spirituellem kram glaube und wer sagt dir, dass Ich nichts besseres zu tun habe? Ganz schön und schnell am bewerten.

Und so wie du dich gerade darüber aufregst, scheint es als wüsstest du was ich meine, oder?

0
Meister65 26.07.2016, 18:24

Ich habe deine Frage so interpretiert, dass du an negative und positive Energie glaubst. Da ich der Meinung bin, dass es diese "Energie" nicht gibt, habe ich dir nur mitgeteilt, dass man sich darüber keine Gedanken machen sollte.

0

Positive und Negative Energie ziehen sich doch an.

Wie Mann --> Positiv und Frau ---> Negativ

gottesanbeterin 06.09.2016, 07:20

Na so a Schmarrn! Deine Antwort -->negativ!

0

Was möchtest Du wissen?