Wie wird man Magister?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi, früher war der Magister ein möglicher Studienabschluss eines geisteswissenschaftlichen Faches.

Ich bin Magistra Artium der Kunstgeschichte, der französischen Philologie und der Komparatistik. Kannst ja mal bei Gelegenheit schauen, ob du nun einen dummen Magister kennengelernt hast! ;) LG

DBKai 04.07.2017, 20:32

Alles ist relativ... dumm im Vergleich zu wem oder was?

Was ist den Philologie? Komparatistik ist auch noch ein neues Wort für mich, dass mir noch nicht bekannt war bisher. 

Es ist schwer für mich aus einer einzigen Antwort von dir heraus zu lesen ob ich dich für klug oder dumm halte. Und es ist eben relativ - ich glaube ja, dass die Klugheit durch Lebenserfahrungen anwäscht und zu Beginn jeder Mensch ein Dummi ist - denn jeder von uns beginnt einmal beim Level 0 (Baby) und von da an baut man gewöhnlich nach und nach auf... lernt täglich ein wenig dazu und wird "klüger"... und auch wenn ein 4-jähriger gewöhnlich viel mehr kann und weiß als ein 1-jähriger, kann und weiß er ja trotzdem meist viel weniger als ein 20-jähriger. Relativität. 

Ein Magister der in Polen aufgewachsen ist ist ganz anders als einer, der in Österreich groß geworden ist. Beide werden ein völlig unterschiedliches Verständnis von ihrem Fach haben, weil ihnen unterschiedliche Dinge beigebracht worden sind. Ein paar Gemeinsamkeiten sind bestimmt vorhanden aber auch viel Unterschied. 

0

Ich weiß wo bei mir kannst du den Magister Titel bekommen nur 300 Euro würde es sich kosten 😂😂😂😂😂😂😂😂

DBKai 04.07.2017, 20:33

Ich gebe dir 300 Euro und du nennst mich dann dafür Magister?

Ne - passt schon.. muss ich eh nicht haben.

Nur dachte ich mir eben, dass ein Magister gewöhnlich irgendetwas besonders gut können sollte - sich irgendwo besonders gut auskennen sollte... Damit meine ich nicht, dass die Person überall und immer alles besser weiß - aber sie hat wahrscheinlich in ein paar Bereichen ein bestimmtes Spezialwissen?

0

Was möchtest Du wissen?